Märkte auf Mallorca

Märkte Mallorca

Foto: © kemaltaner - Fotolia.com

Märkte Mallorca

Markttage


Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag


Genießen Sie das mediterrane Einkauferlebnis! Auf den Wochenmärkten bieten mallorquinische Bauern Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Kräuter, Gewürze, Kunsthandwerk und vieles mehr an.

Montag:
Biniamar, Caimari, Cala Millor, Calvià, Lloret de Vistalegre, Manacor, Manacor de la Vall, Montuiri, Palma (L´Olivar, Santa Catalina), Santanyí (Flohmarkt), Sóller

Dienstag:
Alcúdia, Artà, Campanet, Can Pastilla, Es Pla de na Tesa, Llubí, Marratxi, Paguera, Palma (L´Olivar, Santa Catalina, Pere Garau), Pina, Porreres, Portocolom, Santa Margalida, s´Arenal, s´Alqueria Blanca, Sóller

Mittwoch:
Andratx, Banyalbufar, Bunyola, Capdepera, Colònia de Sant Jordi (bis Oktober ab 17 Uhr), Coll den Rabassa, Deià, Llucmajor, Palma (L´Olivar, Santa Catalina), Petra, Port de Pollenca, Sa Cabana, Sa Coma (bis Oktober nachtmarkt ab 17 Uhr), Santanyí, s´Arenal, Sa Rapita, Selva, Sencelles, Sineu, Vilafranca de Bonany, Sóller

Donnerstag:
Ariany, Calonge, Campos, Can Pastilla, Can Picafort, Consell, Es Llombards, Inca, Llombards, Palma (L´Olivar, Santa Catalina, Pere Garau), Port de Sóller, Pòrtol, Sant Joan, Sant Llorenc, s´Arenal (Flohmarkt), Ses Salines, S´illot (bis September Nachtmarkt ab 19 Uhr), Sóller

Freitag:
Alcúdia (bis September Nachtmarkt am Paseo Marítimo von 18 bis 23 Uhr), Algaida, Arenal, Binissalem, Can Picafort, Esetellencs, La Vileta, Llucmajor, Maria de la Salut (Nachtmarkt am 14. und 28. August), Palma (L´Olivar, Santa Catalina), Pont d`Inca , Porto Petro, Puerto de Alcúdia (Gemüsemarkt an der Placa Cas Vicari), Sa Cabaneta, Son Ferrer, Son Servera, Sóller, Son Carrió,

Samstag:
Alaró, Alcúdia (bis September Nachtflohmarkt am Paseo Marítimo von 18 bis 23 Uhr), Artà, Badia Gran, Biniali, Búger, Bunyola, Cala Ratjada (auch Nachtmarkt ab 18 Uhr), Campanet, Campos, Consell (Flohmarkt), Costitx, Esporles, Lloseta, Magaluf, Manacor, Palma (L´Olivar, Santa Catalina, Pere Garau), Portocolom, Puigpunyent, Santa Eugènia, Santa Margalida, Santanyí, Santa Ponca, Sa Pobla, Sa Rapita, S´Arraco, s´Horta, Sóller, Son Fusteret (2nd-Hand-Flohmarkt)

Sonntag:
Alcúdia, Binissalem (Kunst), Cala d´Or, Consell (Flohmarkt), Felanitx, Inca, Llucmajor, Marratxi (Flohmarkt), Muro, Pollenca, Porto Cristo, Sa Pobla, Santa María del Camí, Valldemossa

Tipps für Marktbesucher

Gut aufpassen sollte man bei der Auswahl einiger sehr günstiger Produkte auf den Wochenmärkten. Vor allem bei Souvenirs und Textilien genauer hinsehen! Es kann vorkommen,
dass diese nicht aus Mallorca stammen, sondern billig in China produziert wurden.

Gut zu erreichen sind die Märkte in den Großstädten von Mallorca. Mit dem Mietwagen führen aus jeder Richtung kommend Straßen in die Innenstadt, wo die Märkte aufgestellt sind. Vor Ort stehen meist kostenlose Parkplätze zur Verfügung oder es ist das Parken in den Seitenstraßen möglich. Mittlerweile hat Mallorca ein hervorragendes Busnetz, das auch die verschiedenen Touristenorte verbindet. Für die besonders beliebten Märkte wie die in Sineu und Palma stehen zusätzlich zum normalen öffentlichen Verkehrsbetrieb Reisebusse zur Verfügung, die mehrmals täglich zwischen Märkten und Hotels verkehren. Dieser Komfort hat jedoch auch zum Nachteil, dass ab ca. 11.00 Uhr mit Touristenströmen zu rechnen ist. Also ein Tipp von uns: Genießen Sie die Ruhe vor dem Sturm am frühen Vormittag.

Gut handeln können Sie vor allem kurz bevor die Bauern ihre Stände schließen – ganz besonders natürlich bei Lebensmitteln. Ungefähr eine halbe Stunde vor Abbau geben die Händler noch einmal alles und versuchen, so viel wie möglich noch an den Mann zu bringen. Hartnäckig sein lohnt sich hier alle mal, um ein echtes Schnäppchen zu ergattern.



Mallorca - Reiseinformationen zurück zur Übersicht


Guide