MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Son Servera - Das bezaubernde Kleinod auf Mallorca

Das Rathaus von Son Servera
Das Rathaus von Son Servera

Der Ort Son Servera liegt in der von der Stadt verwalteten gleichnamigen Gemeinde im Nordosten Mallorcas zu Füßen des 261 Meter hohen Berghügels Pui de sa Font. Zu der Gemeinde Son Servera gehören auch die nahegelegenen Orte Cala Millor, Cala Bona, Costa des Pins sowie Port Vell, Port Nou und Port Verd mitsamt ihrer schönen Strände der Ostküste.

Der historische Ortskern lädt mit seinen engen Gassen und teils gepflasterten Straßen zum Bummeln und Verweilen ein. Der historische Plaça de Sant Joan stellt das Zentrum des Geschehens in Son Servera dar. Dort lässt es sich im Sommer gemütlich schattig in einem der Cafés oder Bars entspannen.

Das urige Dorf selbst bietet ziemlich alles, was zum täglichen Leben benötigt wird. So gibt es neben einer Tankstelle, zwei Supermärkte, zwei Apotheken, einige Bäcker, ein Drogeriegeschäft (Müller), Banken und diverse Mode- und Fachgeschäfte.

Ein Ort mit tragischer Vergangenheit

Die Kleinstadt wurde 1.300 mit dem Namen Benicanella gegründet. Erst später wurde sie in Son Servera umbenannt. Heute leben in der Stadt knapp 5.000 Menschen (in der Gemeinde ca. 13.000).

Doch wieso heißt der Ort eigentlich Son Servera? Da streiten sich die Geister. Es gibt diverse Erklärungsversuche für die Herkunft des Namens.

  • In der Gegend um Son Servera existiert ein großes Vorkommen an Spieräpfeln. Diese heißen auf mallorquín "serves"

  • Cervera heißt auf katalanisch "Ort der vielen Hirsche". Und eben aus Katalonien sollen die ersten Siedler gekommen sein, die sich am Fuße des Berges "Sa Font" ansiedelten

  • Der Ritter Jaume Cervera erhielt für seine Verdienste ein Dorf in der Region Llevant von König Jaume I von Aragon als Geschenk. Es könnte dieses Dorf gewesen sein. Es gibt aber keinen Beweis dafür.

  • Oder aber, und meiner Meinung nach sehr naheliegend, weil das Gelände früher der Servera Familie gehörte.

Jede für sich klingt zwar logisch, doch richtig kann natürlich nur eine Wahrheit sein. Welche das ist, wird sich vielleicht in Zukunft zeigen. Das Stadtwappen trägt im übrigen den Spierapfel in sich, dies jedoch erst seit den 90er Jahren.

Son Servera hat jedoch viel mehr zu bieten: Neben der "Via Verde", welche durch das bezaubernde Kleinod Son Servera verläuft und eine Fahrradtour bis nach Manacor oder in anderer Richtung bis nach Artà zulässt, lassen sich einige weitere Sehenswürdigkeiten im Ort entdecken. Das Highlight schlechthin ist mit Sicherheit die nicht fertiggestellte Kirche Iglesia Nueva.

Sehenswürdigkeiten in Son Servera

Kirche Iglesia Nueva (Die neue Kirche)

Die Iglesia Nueva in Son Servera
Die Iglesia Nueva in Son Servera

Das wäre ein wirklicher Prachtbau geworden. Doch konnte die ""Neue Kirche" nie fertiggestellt werden. Man hatte sich schlichtweg mit den Kosten übernommen. Die Inglesia Nueva ist etwas vollkommen anderes. Aber eben dies macht auch seinen Reiz aus, sie zu besuchen. Zwischen 1905 bis 1929 wurde sie im neugotischen Stil errichtet. 1931 wurden die Arbeiten aufgrund der hohen Kosten eingestellt. Eine weitere Finanzierung des überdimensionierten Projektes war schlichtweg nicht mehr umsetzbar.

Der Altar der Iglesia Nueva in Son Servera
Die Grundmauern der unvollendeten Neuen Kirche

Es erfolgten in den vielen Jahren immer wieder kleine Nacharbeiten. Eine Fertigstellung der Kirche erfolgte jedoch nie, und wird wohl auch nicht mehr erfolgen. Die Grundmauern stehen, aber es fehlt das Dach der Kirche. Hat auf Mallorca ja auch seinen Charme bei gutem Wetter.

Iglesia Nueva Bühne
Grünfläche und Innenhof der Kirche

Heute wird die Kirche unter anderem auch als Freilichtbühne, für Open-Air Konzerte oder besonders gern für aufwendige Hochzeiten genutzt.

Kirche Sant Joan Bautista

Im Stadtzentrum befindet sich die 1622 erbaute einschiffige Kirche. Sie wurde dem Schutzpatron der Stadt gewidmet, Sant Joan (oder auch Johannes dem Täufer).

Die Kirche Jon Bautista in Son Servera
Die Kirche Jon Bautista in Son Servera

Auf den ersten Blick mag die Kirche nicht wirklich besonders erscheinen mit ihrem rechteckigen einschiffigen Bau und den zwei seitlichen Anbauten. Spannend ist allerdings, dass der Kirchturm zuvor aus Teilen als Wehrturm fungierte. Am Freitag während der Marktzeit kann die Kirche übrigens kostenlos besucht werden.

Denkmal Es Pastoret

Nordwestlich der Kirche Sant Joan Bautista befindet sich die Skulpur "Es Pastoret" (Der Hirtenjunge) des 2022 an Corona verstorbenen Bildhauers Eduardo Servera. Diese erinnert an die schwärzeste Stunde in der Geschichte Son Serveras. Zu Fuße der Bronzefigur richtet sich eine Ratte auf.

Denkmal Es Pastoret
Das Denkmal Es Pastoret

Das Denkmal wurde zur Erinnerung der Opfer der Schwarzen Pest aufgestellt, welche 1820 fast 60% der Bewohner Son Serveras auslöschte. Niemand weiß genau, was passierte. Es wird jedoch gemunkelt, dass sich ein frierender Bewohner in eine am Strand gefundene Decke einwickelte. In derselben Nacht hatte dort wohl ein Schiff geankert und ein Begräbnis am Strand abgehalten. Woran diese Person wohl starb ist leicht zu erahnen. Und so schleppte dieser junge Stadtbewohner die Krankheit ins Dorf ein.

Es Rentadors (Alte öffentliche Waschstelle)

Die reformierte Waschstelle, aus Spendengelder finanziert, wurde vom Architekten Juan Guasp 1905 erbaut und diente mit seinen Waschbecken den Dorfbewohnern als Raum, um die Kleidung und Wäsche zu waschen. Mittlerweile wurde es vollständig reformiert. Es Rentadors findet man etwas außerhalb des Stadtzentrums, abgehend von der Ma-4031 in den Camí dels Rentadors einbiegend.

Eisenbahnstation aus dem 19. Jahrhundert

Bis 1977 war Son Servera noch per Eisenbahn an Artá angebunden. Das 1921 erbaute Bahnhofsgebäude besteht noch immer und fungierte als Endstation. Lange gab es Diskussionen, die Bahnstrecke wieder aufzunehmen. Letztendlich wurde die Strecke aber als 30km langer Wander- und Radweg (Via Verde) umgebaut und ist mittlerweile ein beliebtes Ausflugsziel.

Graffitikunst in Son Servera

Sehenswürdigkeiten müssen nicht immer nur aus Kirchen, Museen und historischen Gebäuden bestehen. Ein kulturelles Highlight in Son Servera sind die Graffitis des bekannten mallorquinischen Künstlers SATH (Sandro Thomàs). Er stammt nicht nur von der Insel, sondern wurde 1983 in Son Servera geboren. Dementsprechend sind in der Stadt und der Gemeinde an den verschiedensten Stellen Kunstwerke, ins Stadtbild integriert, zu finden.

Graffiti Kunst in Son Servera
Graffitikunst vor dem Supermarkt in Son Servera

Das auf dem Foto zu sehende Bild findet sich z.B. direkt am städtischen Parkplatz gegenüber des kleinen BIP Supermarktes. Man sollte also immer mit offenen Augen die Stadt erkunden, in Son Servera wird Kunst nicht eingesperrt.

Markt in Son Servera

Freitags füllt sich der Ort dann wöchentlich, denn Freitag ist in Son Servera Markttag. Von 09:00 bis 13:00 findet der auf Mallorca recht bekannte Markt im Stadtzentrum in der Carrer D'en Pere Antoni Servera und auf dem Plaça de Sant Joan (Plaza San Joan) statt und führt bis zum alten Bahnhofsgebäude. Es können an den mehr als 200 Ständen neben den üblichen frischen Produkten wie Wurst, Käse, Gemüse und Obst auch mallorquinische Handwerksprodukte gekauft werden. Das zieht natürlich nicht nur die Einheimischen, sondern auch Touristen aus der Region an. Der Markt ist mit Sicherheit einer der urigsten der Insel und auf jeden Fall einen Besuch wert. Parken kann man am Markttag auf neun öffentlichen Parkplätzen in Son Servera.

Strände in der Nähe

An der Ostküste befinden sich zauberhafte Strände mit herrlichem Blick aufs Meer. Insbesondere die Strände in der Nähe von Son Servera sind bei Familien oder Ruhesuchenden sehr beliebt. Der vom Stadtzentrum aus nächst gelegene ca. 3km entfernte Strand ist der von Cala Millor. Hier toben Familien im Sommer mit ihren Kindern am sich lang erstreckenden Strand. Wer es ein wenig ruhiger mag, den zieht es an die 6 km entfernte ruhige und doch recht ursprüngliche Costa dels Pins (Costa de los pinos) mit seinen herrlichen Buchten - zum Beispiel an den zauberhaften von Pinien umsäumten Strand Platja des Rajolí.

Son Servera Golf

Das Golfspiel ist ein wichtiger Bestandteil der Region. Es gibt zwei Golfplätze in der Nähe von Son Servera. Der Son Servera Golfplatz ist der zweitälteste auf Mallorca, der Pula Golfplatz ist einer der professionellsten der Insel.

Son Severa Golfplatz

In den 60er Jahren begann alles mit einem recht überschaubaren Platz mit 9 Löchern. Heute kann man auf einem herrlichen Areal in der Serra de Sant Jordi eine 18 Loch Runde spielen. Obwohl der Platz mit seinen Wasserhindernissen und kleinen Hügeln zu den einfacheren zu bespielenden Golfplätzen auf Mallorca gehört, ist dieser doch recht, oder eben deshalb, bei den Besuchern beliebt.

Pula Mallorca

Der Golfplatz Pula lädt seit 1995 seine Besucher ein. Nachdem er zwischen 2004 und 2006 komplett umgestaltet wurde, war Pula Golf schon mehrfach Ausrichter der PGA European Tour Championships Mallorca.

Neben dem Golfplatz findet sich auch das Hotel "Pula Golf Resort" wieder. Das historische Haus von 1581 bietet nicht nur alle Annehmlichkeiten, sondern auch das Restaurant "Séra de Pula", von dessen Terrasse man einen herrlichen Blick über den gesamten Golfplatz hat.

Feste in Son Servera

17 Januar: Fiesta de Sant Antoni

Das Fest geht darauf zurück, dass Son Servera die Kapelle Sant Antoni von den Artanencs erhielt.

Februar: Feria de la Flor de Almendro (Mandelevent)

Seit 2010 wird nun das Mandelfest in der Finca "Ses Cases de Ca s’Hereu" im Februar gefeiert. Auf dieser Veranstaltung geht es um nichts anderes als die Mandel und die Mandelblüte. Neben einer Ausstellung kann man allerlei Produkte rund um die Mandel erwerben.

Februar: Fiesta de Carnaval (Karneval)

 In der Karnevalszeit kommen nicht nur die Kinder zu ihrem Vergnügen. Auch die klassische "Rúa" an der ein jeder teilnehmen kann sind ein Teil der vielfältigen Aktivitäten.

April: Fiesta del Libro en Son Servera (Buchfest)

In der dritten Woche des Aprils findet das Buchfest in Son Servera statt.

Mai: Festival de Circo y Humor (Zirkus, Clowns und Humor Fest)

Internationales Fest auf dem Sant Joan Platz in Son Servera mit großem Programm internationaler Künstler aus der Zirkuswelt. Zudem werden diverse Aktivitäten für Kinder angeboten.

Juni: Semana del Medio Ambiente en Son Servera (Umweltmesse)

Am ersten Wochenende im Juni veranstaltet das Rathaus von Son Servera am Plaza de Sant Joan die jährliche Umweltmesse in Son Servera. Dabei werden Stände mit Bioprodukten und nachhaltigen Produkten aufgebaut. Auch gibt es diverse Aktivitäten und Spiele für Kinder die im Zusammenhang von Nachhaltig und Umwelt angeboten werden.

Juni: Nit de l'art (Kunstnacht)

An einem Samstag in der ersten Junihälfte wird ein Nachtmarkt mit einer Kunstnacht verbunden.

24 Juni: Fiestas de San Joan (Patronsfest der Stadt)

Sicherlich das festliche Highlight der kleinen Stadt. Schon zwei Wochen vor der Feier der eigentlichen Nacht organisiert das Rathaus diverse Aktionen und Aktivitäten. In der Nacht wird durchgefeiert, draußen gegessen und getanzt als gäbe es kein Morgen.

So kommt man nach Son Servera

Von Palma aus mit dem Auto nach Son Servera (67,7 km, ca 1 Stunde)

Von Palma aus die Autobahn MA 15 Richtung Manacor nehmen und Manacor passieren. In Sant Llorenç des Cardassar dann auf die MA-4030 wechseln und die Ausfahrt.

Sollte man vom Flughafen aus anreisen wollen, so fährt man auf die MA-19 in Richtung Palma aber schon wieder die erste Abfahrt (El Coll D'En Rabassa) ab. Dort fährt man im Kreisverkehr auf die MA-30 und folgt der Straße, man in einem Kreisverkehr auf die MA-15 abbiegt und von da an den oben beschriebenen Weg folgt.

Von Palma aus mit dem Bus nach Son Servera (1:23 min)

Der Bus nach Cala Millor (Estació Intermodal 301) fährt vom Busbahnhof in Palma gegenüber vom Plaza España ab. In Cala Millor muss dann das Bus mit der 412 Richtung Cala Bona genommen werden. Ausstieg ist nach 3 Zwischenstopps an der Station "Son Servera Nord 2"

Von Palma mit dem Taxi nach Son Servera

Ein Taxi kostet in etwa 80€ je Tour, also hin und zurück insgesamt 160€.

Für wen lohnt sich ein Ausflug nach Son Servera?

Wir empfehlen Son Servera als Ort, in dem man einmal richtig die Seele baumeln lassen kann und sich dem entspannten mallorquinischen authentischen Leben hingeben kann. Wer dort in der Nähe Urlaub macht, für den bietet sich auf jeden Fall ein kurzer Tagesausflug an. Gewisse Highlights wie die Inglesia Nueva und die vielen kreativen Graffitis sollte man sich einfach nicht entgehen lassen. Auch Familien mit Kindern können gemütlich ein paar entspannte Stunden in Son Servera verbringen


Guide