MallorcaToday

Mallorca Lifestyle

S'Albufera

S'Albufera - Naturpark

Naturpark S'Albufera

Der Naturpark "S'Albufera" an der Bucht von Alcúdia ist mit circa 1700 Hektar das größte Feuchtgebiet der Balearen - vor rund 100.000 Jahren entstanden aus einer alten Lagune, die vom Meer durch eine Dünenkette abgetrennt wurde. Dank des Wasserreichtums bietet das Biotop die größte Artenvielfalt der Inselgruppe. 1988 wurde es zum ersten Naturschutzgebiet der Balearen erklärt.

Das Naturparadies in Mallorcas Norden beheimatet etwa 200 Vogelarten - beispielsweise Purpurhühner, Seidenreiher, Flamingos und Mönchsgeier. Früher wurde in der S`Albufera vor allem gejagt und gefischt. Aale gingen gern ins Netz, denn der Jungaal verbringt in den Gewässern acht bis neun Winter. Dann zieht er in Richtung Atlantik. Rund 10.000 Zugvögel aus Afrika und Nordeuropa rasten hier. Sogar Störche werden gelegentlich gesichtet. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Fischarten (z.B. Aale), große Libellen, Schmetterlinge, Amphibien, Kröten, Reptilien und kleine Nagetiere. Natürlich lieben auch Reptilien das sumpfige Terrain. Vor allem die Europäische Echse und die Vipernschlange haben sich im Park angesiedelt. Die meist vertretenen Amphibienarten sind die Kröte und der Grünfrosch. Wenn Sie gerade mal kein Tier erspähen können, trösten Sie sich mit den prächtigen Sumpforchideen!

Botaniker kommen ganz besonders auf ihre Kosten, denn es gibt über 400 verschiedene Pflanzenarten. Im überfluteten Bereich wachsen beispielsweise Binsen, Schilfrohr oder Enea. Für die Küsten-Dünen sind Meernarzisse, Zamarilla und Barrón typisch. Wo der Boden einen hohen Salzgehalt aufweist, gedeihen Queller, Strohblumen, Wegerich und Orchideen. Sogar die sehr seltene Staborchidee ist vertreten.

Von den schilfgesäumten Wander- und Fahrradwegen haben Sie die scheuen Park-Bewohner bestens im Blick, ohne ihr Leben zu stören. Vögel können Sie am besten aus den getarnten Beobachtungshütten in Augenschein nehmen. Sieben Vogelbeobachtungspunkte gibt es im Naturpark. Für den ungeschulten Besucher hängen an den Hüttenwänden Abbildungen von Tieren, die im jeweiligen Gebiet häufig zu sehen sind. Achtung: Picknicken ist in diesen Hütten nicht erlaubt! Für ein Vesper-Päuschen stehen Tische um das Informationszentrum "Sa Roca" zur Verfügung.

Albufera

Der Eingang zum S`Albufera-Naturpark befindet sich an der Brücke "Pont dels Anglesos" (Ctra. Alcúdia-Can Picafort). Am besten marschieren oder radeln Sie erst einmal schnurstracks geradeaus zum Naturschutz- und Informationszentrum (rund 10 Gehminuten). Dort erhalten Sie gratis eine Besuchererlaubnis (der Park-Eintritt ist frei) und eine Karte des Gebiets (auch in deutscher Sprache verfügbar). Gegen eine kleine Gebühr können auch Ferngläser ausgeliehen werden.

Auf der Karte sind Rundgänge für Fußgänger und Radfahrer, Beobachtungspunkte sowie Charakterisierungen der verschiedenen Gebiete verzeichnet. Wichtig: Es ist verboten, sich von den markierten Wegen zu entfernen! Auf der Rückseite der Karte finden Sie eine alphabetisch geordnete Übersicht der häufigsten Vogelarten im Park (Namen auf Deutsch, Latein und Mallorquín) und ein lesenswertes Kurzporträt über das Gebiet.
Achtung: Mit Ihrem Hund Gassi gehen dürfen Sie im Naturpark nicht - Haustiere müssen draußen bleiben, da sie die Wildtiere verschrecken könnten. Selbstverständlich ist wohl, dass hier keine Pflanzen gepflückt oder Tiere mitgenommen werden dürfen.

Geöffnet ist S`Albufera von April bis September täglich ab 9 Uhr bis 18 Uhr, von Oktober bis März schließt der Park schon um 17 Uhr. Sie sprechen Spanisch oder Katalanisch? Dann erkundigen Sie sich nach den aktuellen Terminen für kostenlose Führungen und den Anmeldungsmodalitäten (Tel.: 971-89 22 50).
Tipp: Im Rucksack sollten Sie neben Speis und Trank auch Sonnencreme und Insektenschutzmittel haben! Weitergehende Informationen zum Naturpark und zu den dort lebenden Tier- und Pflanzenarten finden Sie zum Beispiel auf der Website http:/www.mallorcaweb.net/salbufera (Englisch, Spanisch, Katalanisch).
Tipp: Im Vorfeld eine zweistündige Führung mit Umweltexperten buchen (Tel.: +34/971 176 800).

Öffnungszeiten:
9 bis 19 Uhr (11. April - 30. September), 9 bis 17 Uhr (1. Oktober - 30. März)

Anfahrt:
Der Eingang des Parks liegt an der Landstraße von Alcúdia nach Artà (C-712), etwa 6 Kilometer vom Zentrum Alcúdias entfernt. Das Empfangszentrum "Sa Roca" befindet sich etwa einen Kilometer vom Eingang entfernt.


Guide