MallorcaToday

Mallorca Lifestyle

Valldemossa

Valldemossa

Foto: Valldemossa war das Liebesnest von George Sand und Frédérik Chopin

Touristenmagnet Valldemossa

Als Liebesnest von George Sand und Frédéric Chopin war Valldemossa schon immer ein Touristenmagnet. In ihrem Roman „Ein Winter auf Mallorca“ beschreibt die französische Autorin ihre Zeit mit dem weltberühmten Komponisten im Kloster des charmanten Bergdorfs. Obwohl das Enfant terrible fast kein gutes Haar an den Mallorquinern lässt, ist das Werk der Frauenrechtlerin bis zum heutigen Tag ein viel übersetzter Insel-Bestseller.

Von wegen Sommer, Sonne, Strand und Meer! In den Wintermonaten 1838/39 zeigte Mallorca dem Künstler-Pärchen George Sand und Frédéric Chopin die kühle Schulter. Valldemossa liegt 410 Meter hoch in der mallorquinischen Tramuntana-Bergkette, da kann es schon ungemütlich werden. Kälte, Wind und Regen setzten vor allem dem lungenkranken Chopin zu. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich auf der Sonneninsel leider erheblich.

Immerhin waren die beiden Feuer und Flamme für ihr Domizil: Als „romantischste Behausung der Erde“ pries George Sand ihre Klosterzelle im Kartäuser-Kloster von Valldemossa mit Vorgarten und Blick ins Tal. Touristen bestaunen heute noch Chopins Pleyel-Klavier, welches sich der polnische Komponist extra aus Frankreich kommen ließ. Ob das Paar nun in Zelle Nummer 2 oder 4 residierte, war bis vor kurzem umstritten. Die Privatbesitzer beider Zellen gingen in dieser Sache sogar vor Gericht. Im Januar 2011 verkündete ein Gericht in Palma de Mallorca die Entscheidung: Künftig darf nur noch Zelle Nummer 4 mit den beiden berühmten historischen Gästen werben. Tipp: Besichtigen Sie auch die alte Klosterapotheke, schlendern Sie durch den idyllischen Klostergarten und bestaunen Sie im "Museo Municipal" Werke von Joan Miró und Pablo Picasso!

Neben Frédéric Chopin und George Sand hat Valldemossa noch eine dritte Berühmtheit zu bieten: Mallorcas einzige Heilige Catalina Tomàs wurde hier geboren. Wenn Sie einen Rundgang durch Valldemossa mit seinen pittoresken Kopfsteinpflaster-Gässchen und trutzigen Häuschen aus mallorquinischem Naturstein unternehmen, werden Sie viele Zeugnisse der frommen Catalina finden. Achten Sie auf die schönen Keramik-Schilder neben den Haustüren! Sie erzählen Legenden von der Inselheiligen. Jedes Jahr am 28. Juli wird ihr Namenstag mit einem schönen Umzug gefeiert. Besonders die Kinder lieben dieses Fest nicht zuletzt, weil es viele leckere Bonbons gibt. Wer auf Santa Catalinas Spuren wandelt, schaut sich im historischen Ortszentrum auch die Pfarrkirche Sant Bartolmeu an, deren Grundmauern im Jahre 1245 errichtet wurden später zur gotischen Kathedrale umgebaut.

Bevor Sie Valldemossa wieder verlassen, fahren Sie am Ortsrand noch bei der Kultur-Stiftung "Costa Nord" vorbei, die im Jahr 2000 von Hollywood-Star Michael Douglas ins Leben gerufen wurde (Avda. Palma, 6). Geworben wird hier vor allem für die Schönheit des Tramuntana-Gebirges. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Programm mit kulturellen Veranstaltungen.

Nach all dem Sightseeing noch eine Erfrischung im Meer gefällig? Dann machen Sie als Finale einen Abstecher nach Port de Valldemossa. Vorsicht, die enge und kurvenreiche Straße sollten sich nur erfahrene Autofahrer hinunterwagen! Unten wartet ein idyllischer kleiner Strand und ein Mini-Dörfchen mit Meerblick-Bar. Eine wunderbare Ruhe herrscht hier als ob die Zeit stehengeblieben wäre.


Guide