MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Szene

Semana Santa auf Mallorca

Mallorca-Events in den Osterferien

Von Martina Zender

Ostern steht vor der Tür. Im religiösen Spanien eines der wichtigsten Feste des Jahres. Natürlich auch auf Mallorca. Unsere Redakteurin Martina Zender gibt Tipps, was Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.


Sind Sie religiös? Ja? Gut. Wenn nein, auch gut. Denn die spektakulären Büßer-Prozessionen in der Karwoche sind für jedermann interessant und bilden den Höhepunkt im Veranstaltungsreigen (jeweils ab ca. 20.30 Uhr). Die teilnehmenden „Cofraríes“ (Bruderschaften) sind in verschiedenfarbige Büßergewänder gekleidet. Nach oben spitz zulaufende Kapuzen, die nur einen kleinen Schlitz für die Augen freilassen, komplettieren das mysteriöse Outfit dieser Vereinigungen, die zum Teil seit mehreren Hundert Jahren bestehen. Dumpfe Trommelschläge erklingen, wenn die vielen Teilnehmer stundenlang mit Fackeln durch Palma ziehen, manche sogar barfuß und mit Ketten an den Füßen. Eindrucksvoll auch die üppig mit Blumen geschmückten, goldenen schweren Christus- und Marienschreine, die von bis zu zwanzig Personen getragen werden. Herausragend in Bezug auf die Menge der teilnehmenden Büßer und Bruderschaften sind die Prozessionen am Gründonnerstag und Karfreitag durch Palmas Altstadt, aber auch in anderen Städten der Insel wandern die Kapuzenträger umher. So ist z.B. auch die Kreuzweg-Passion am Kalvarienberg in Pollenca am Karfreitag (ab 21 Uhr) sehenswert oder die gleichzeitig stattfindende Prozession am Kloster Sant Salvador in Artà. Beide mit einem Schauspiel („Sant Davallament“) als Finale, das den Leidensweg Christi nachstellt. ).

Süßes gehört natürlich auch auf Mallorca zu Ostern. Es gibt z.B. die so genannten monas de pascua, das können einfache Hefezöpfe sein, aber vor allem sind es prachtvolle Kunstwerke aus Schokolade, Marzipan und Zucker, oft auch mit angesagten Comicfiguren bestückt oder an Filme angelehnt. Es gibt kleine und große für über 100 Euro. Ursprünglich stammt diese Tradition vom Festland, genauer gesagt aus Katalonien. Eigentlich beschenken Paten damit ihre Patenkinder an Ostern. Aber mittlerweile sieht man dies nicht mehr so eng, denn schließlich schmecken diese Leckereien Groß und Klein. Ein Konditor der Insel hat das Handwerk übrigens in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts in Barcelona von einem damaligen Meister der Zunft gelernt und diese Sitte auch auf Mallorca eingeführt. Dies war Frances Pomar, heute 67 und Familienoberhaupt einer renommierten Backdynastie. Seine Schwiegertochter ist aktuell die Chefin am Schokotopf, ihr diesjähriges Meisterstück ist eine große Mona, die ein Motiv des oscarprämierten Films „Up“ nachstellt – Traum aller Kinder – und mit 120 Euro auch das teuerste Stück der Mona-Kollektion. Auch Schoko-Eier in allen Größen, die traditionellen Ostergebäck-Varianten Rubiols und Crespells sowie Lamm-Empanadas hält das Traditionsgeschäft, gegründet im Jahr 1902, bereit. Hauptfiliale der Pomars ist an der Hauptstraße in Campos (mit integriertem Café), es gibt aber auch zwei Filialen in Palma (www.pastisseriespomar.com).

Apropos: Wer es weniger religiös mag, kann sich auf der großen Kirmes Fira del Ram samt Riesenrad und anderen Fahrgeschäften am Stadtrand von Palma austoben... Wer schöne Musik schätzt, sollte sich das klassische Konzert am 03. April im Palau March in Palma nicht entgehen lassen. Der amerikanische Violoncello-Spieler Zuill Bailey spielt, begleitet vom Piano, Stücke von Schumann und Chopin (21 Uhr, Eintritt frei!). Davor lohnt noch ein Besuch im Casal Solleric (am Borne). Dort ist aktuell eine Ausstellung mit Bildern der 54jährigen Malerin Maria Carbonero zu sehen, einer der bekanntesten Malerinnen Mallorcas und „Künstlerin der Balearen 2010“. Und im Kulturzentrum der Fundación Sa Nostra werden die prämierten Ergebnisse eines ungewöhnlichen Fotowettbewerbs in Palma gezeigt (C/. Concepció, 12) – lohnt sich unbedingt! Und schließlich noch ein Tipp für Fans von Sinatra, Nat Cing Cole oder Sammy Davis jr.: Im Casino von Mallorca gastiert das Ensemble von Come Fly With Me. Impressionen aus dem New York der 50er Jahre. Eine Kombination aus akrobatischen Elementen à als Cirque du soleil mit Top-Artisten und Gesang und Tanz mit einem wirklich guten Coversänger von Sinatra (im April jeden Samstag plus Mittwoch, 28. April, danach jeweils donnerstags, www.comeflywithme.com).

Übrigens: Das Wetter an Ostern soll schön werden, also ab in den Flieger – Mallorca wartet auf Sie! ).

Foto: Barock anmutendes Gesamtkunstwerk: Die Büßer-Prozessionen der Semana Santa auf Mallorca sind nicht nur für religiöse Menschen sehenswert. (Quelle: Martina Zender)



Guide