MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Mallorca im Herbst

Indian Summer auf Mallorca

Indian Summer auf der Sonneninsel

Einsame Strände, buntes Laub, herrlich milde Temperaturen: Wer einen Bilderbuch-Herbst erleben möchte, muss nicht unbedingt bis in die Neuengland-Staaten reisen. Auch in einigen Gegenden Mallorcas - zum Beispiel im Macia-Tal - verabschieden sich die Blätter mit einer unglaublichen Farbenpracht. Genießen Sie ländliche Ruhe und unberührte Natur zu attraktiven Nebensaison-Preisen!

Sightseeing

Santiago Rusiñol gab Mallorca den wunderschönen poetischen Beinamen "La isla de la calma", die Insel der Stille. Besonders im Herbst wird das größte balearische Eiland diesem Namen gerecht. Die Schulferien sind vorbei, die Menschenmassen verschwunden. Überall geht es ganz entspannt zu, auch die Straßen sind nicht mehr verstopft. Die Einheimischen nehmen sich gerne Zeit für Besucher, denn es herrscht kein Hochsaison-Stress mehr. Genießen Sie romantische Stunden bei einem Picknick an einer einsamen Bucht oder besichtigen Sie in aller Ruhe Sightseeing-Attraktionen, die im Sommer überfüllt sind.

Mallorca so ursprünglich wie nie!

Ohne Touristen wird`s langweilig auf der Ferieninsel? Von wegen! Die Mallorquiner feiern im Herbst eine "Fira" nach der anderen. Erleben Sie diese typisch mallorquinische Mischung zwischen Bauernmarkt und Volksfest! Highlight des Jahres ist der "Dijous Bou" in Inca, dieses Jahr am 16.11. Rund 200.000 Menschen kommen am sogenannten "Guten Donnerstag" in die Lederstadt. Weitere Infos zu den "Fires" und Termine im November

Strand-Läufer

Mallorca hat knapp 50 Kilometer Strand-Länge zu bieten. Darauf verteilen sich an die 200 Strände (playas) und Buchten (calas). Das Tolle: Im Herbst ist eigentlich jeder Strand ein Insider-Strand! Besonders schön für ausgedehnte Spaziergänge: die Naturstrände Es Trenc und Cala Mondragó. Auf dem offiziellen Portal der Balearenregierung www.platgesdebalears.com können Sie mithilfe zahlreicher Suchkriterien Ihre persönlichen Strand-Favoriten finden - von der geographischen Lage über die Beschaffenheit des Sandes bis hin zur Infrastruktur. So erfahren Sie zum Beispiel, ob der Strand einen Zugang für Behinderte bietet, ob eine Ankerzone vorhanden ist oder ob man dort angeln kann. Zu jedem Strand finden Sie außerdem umfangreiche Detail-Informationen und eine Foto-Galerie. Übrigens können Mallorcas Reiter die Nebensaison kaum erwarten, denn von Oktober bis April sind Küsten-Ausritte erlaubt!

Genuss-Sportler

Angenehm warm, aber nicht zu heiß: Der Insel-Herbst ist ideal für sportliche Aktivitäten wie Wandern, Radeln, Golfen, Reiten etc. Eine Wettergarantie gibt es zwar nicht, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie jede Menge Sonnenstunden erleben - während in der Heimat meist schon neblig-trübe Stimmung herrscht.

Wein-Liebhaber

Ein Buch mit dem Titel "Mallorca - Insel des Weins" haben neun Bodegas der Balearischen Winzervereinigung jüngst mit Unterstützung des Tourismusministeriums gemeinsam aufgelegt. Die darin beschriebene Wein-Route führt an ihren Kellereien vorbei (Castell Miguel, Galmes i Ribot, José Luis Ferrer, Macià Batle, Miquel Oliver, Vins Nadal, Ribas, Santa Catarina und Son Bordils). Das Buch kostet 10 Euro und ist in den genannten Bodegas auf Deutsch, Spanisch, Englisch und Katalanisch erhältlich.

Pilze-Sammler

Jetzt beginnt auf Mallorca die Pilz-Saison. Rund 1500 Pilzarten gedeihen in den Wäldern der Insel. Die schönsten und größten Exemplare findet man bei günstigem Wetter im November. Wer selbst sammeln möchte, wird vor allem im Norden der Tramuntana, in der Sierra de Levante (Osten) sowie um Llucmajor und Petra fündig. Aber Vorsicht: Es gibt auch einige giftige Arten, die den essbaren ähnlich sehen. Wenn Sie sich nicht sehr sicher beim Pilze-Bestimmen fühlen, hilft der Botanische Garten in Sóller. Oder Sie kaufen sich schöne frische Pilze auf einem der zahlreichen Wochenmärkte (besonders gute gibt's auf dem Mittwochsmarkt in Andratx). Typisch mallorquín ist übrigens der "Esclatasangs" (Blutreizker).

Balearen-Gourmets

Land und Leckereien erfahren! Die "Agrorutes del bon gust" (Feinschmeckertouren) sind ein Förderprojekt des Gemeinderats für Landwirtschaft und Fischerei der Balearenregierung. Auf jeder der Gourmet-Routen können Sie traditionelle Insel-Betriebe besichtigen und regionale Qualitätssiegel kennenlernen. Nähere Infos und die einzelnen Routen-Vorschläge finden Sie auf der Website www.illesbalearsqualitat.com.

Finca-Romantiker

Möchten Sie in den trutzigen Mauern eines historischen Landguts residieren? Tagsüber einen herrlichen Panorama-Blick auf Äcker und Wiesen genießen, abends bei einem Gläschen Rotwein am Kamin sitzen. Die sogenannten Fincas werden entweder als Landhotel geführt oder als komplettes Ferienhausan Selbstversorger vermietet.


Guide