MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Cossiers, der traditionelle Tanz auf Mallorca

Cossiers Tänze auf Mallorca

Cossiers Tänze

Raten Sie Sie mal, was das Foto oben darstellt! Tanz in den Mai auf Mallorquín? Könnte man glatt annehmen, denn die schönen bunten Bänder erinnern an den Schmuck deutscher Maibäume.

Mallorcas "Cossiers" können Sie aber auch im August bewundern. Die Folklore-Tänzer wirbeln vielerorts immer dann über den Dorfplatz, wenn ein Volksfest ansteht - vor allem in Algaida, aber auch in Sóller, Pollenca, Porreres und Montuiri. Begleitet werden sie von Flöten, Tamburinen und dem mallorquinischen Dudelsack (xeremies).

Der fröhliche Brauch hat - wie unser Tanz in den Mai - seinen Ursprung in heidnischen Fruchtbarkeits- und Erntedankriten. In Mallorcas Geschichtsschreibung werden die "Cossiers" 1554 erstmals erwähnt. Woher das Wort kommt, ist nicht eindeutig geklärt. Vielleicht von "escoces" (schottisch). Möglicherweise geht es auf die Landung schottischer Seefahrer auf Mallorca zurück.

Die Kirche machte aus dem traditionellen Tanz ein kleines Theaterstück: Dabei bewegen sich die "Cossiers" in Richtung Altar und beschützen ihre gefährdete Schöne vor einem Dämon, der sie daran hindern will, das Ziel zu erreichen. Natürlich siegt zum Schluss das Gute über das Böse.


Guide