Top Story

Wandern Mallorca Norden

Wanderroute Formentor

Von Michael Nies, Vamos24

Mit einem fantastischen 360-Grad-Panoramablick über die Halbinsel Formentor werden Sie belohnt, wenn Sie die alte Schmugglerroute über den Fumat in Mallorcas hohem Norden wandern. Tipp: Tragen Sie festes Schuhwerk und eine lange Hose! Wenn Sie die mittelschwere Halbtageswanderung bei blauem Himmel meistern, können Sie bis Menorca schauen.

Daten zur Route:

PM 221 Ses cases Noves (67 m) - Abzweig Off-Road (0,7 km; 8 min.; 36 m) - Felsschneise (233 m; ca. 30 min) - Gipfel Fumat (2 km; 334 m; ca. 40 min.) - PM 221 (3,1 km; 165 m; ca. 1.Std. 10 min) - Ses cases Noves (4,2 km; 67 m; 1.Std. 30 min)

Aufstiegsmeter: 277 m
Abstiegsmeter: 272 m
Höchster Punkt: 334 m
Strecke: ca. 4,2 km
Netto Zeit: ca. 1,5 Stunden
Brutto Zeit: ca. 3 Stunden
Schwierigkeit: mittelschwere Wanderung

Halbtageswanderung auf der Halbinsel Formentor im Norden Mallorcas. Der Ausgangspunkt wird über die PM 221 Richtung "Cap Formentor" erreicht. Ca. bei KM-Stein 12,8 liegt Ses Cases Noves, ein paar Häuser auf der rechten Seite der Straße, leicht nach hinten versetzt. Von hier führt ein kleiner Asphaltweg nach Cala Murta. Am Tor ist Start. Etwa bei KM-Stein 13 liegt links von der Straße ein Parkplatz auf dem ein PKW abgestellt werden kann. Es ist keine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Wir starten also bei Ses Cases und folgen dem Asphaltweg zur Cala Murta. Nach ca. 700 Metern Strecke und 8 Minuten Gehzeit geht nach links ein breiter Erdweg hoch auf den abgebogen werden muss. Ein paar Schritte weiter folgt eine Gabelung auf der man links Richtung Berg abbiegt. Vor uns sehen wir die Steinmauern, die sich wie eine Befestigungslinie den Berg hochziehen. In diese Schneise müssen wir aufsteigen. Hier eine richtige Wegabfolge zu beschreiben, ist eigentlich gar nicht möglich. Man kann zwischen den Terrassen aufsteigen oder Zickzack der Mauer folgen. Das Gebiet ist sehr karg, kaum mit Bäumen bewachsen, nur sehr viel Carritx. Eine lange Hose ist zu empfehlen. Nach 30 Minuten oben in der Schneise angekommen, führt der weitere Weg links zum Gipfel. Hier muss man nun den roten Markierungen und den Steinhäufchen folgen. Der Weg zum Gipfel ist recht einfach zu finden durch die zahlreichen Markierungen.

Nach ca. 40 Minuten und 2 Kilometer ist unser Berg erreicht. Vom Fumat (334 m) genießt man einen grandiosen Rundblick über die Halbinsel Formentor. Bei klarem Wetter zeigt sich die helle Küste Menorcas in der Ferne. Der weitere Weg führt nun Richtung Norden auf den Leuchtturm von Formentor zu. Auf die Steinmännchen achten. Beim Abstieg über diesen Weg halten wir uns vom Gipfel erst einmal leicht rechts wieder den Rotpunktmarkierungen folgend denen wir auch aufwärts gefolgt sind, dann kurze Zeit später ein leichter Linksschwenk Richtung Leuchtturm den Steinmännchen folgen. Später folgen auch wieder rote Punkt. Nach ca. 1 Stunde wieder an einem Weg mit Steinmauern angekommen, steht auf einem Felsen in großer Schrift "El Fumat" mit einem Hinweis in die Richtung, aus der wir kamen. Hier weiter geradeaus leicht aufwärts und dann etwas später über dem Pass wieder abwärts zur Straße PM 221.

Nach ca. 1 Stunde und 10 Minuten an der PM 221 etwas oberhalb des KM-Stein 14 (Blauer Pfeil). Hier links herunter über die Straße Richtung Tunnel, den wir bereits sehen können. Die optisch reizvolle Bucht Cala Figuera, rechter Hand, begleitet uns eine Weile auf unserem Weg zurück zum Ausgangspunkt. Nach ca. 1 Stunde 30 Miunten ist die Tour beendet.

Unser Gast-Autor "Michael Nies" von Vamos 24 veranstaltet seit 1993 Sport- und Abenteuer-Reisen nach Mallorca. Er war der erste Anbieter für geführte Mountainbiketouren auf der größten Balearen-Insel und organisiert MTB Camps & Touren in allen Regionen Mallorcas. Sein Angebot reicht von Wandern und Trekking über Radfahren (Rennrad und MTB) bis hin zu Canyoning und Klettern. Michael Nies hat bereits für zahlreiche Firmen Multi-Adventure-Incentives geplant und durchgeführt. Durch seine familiäre Bindung (Onkel Mallorquiner) konnte er ein großes Know How über Mallorca sammeln und zählt heute zu den gefragtesten Fachleuten im Sport- und Incentive Bereich der Insel.

Foto:
Michael Nies kennt Mallorca wie seine Westentasche. (Quelle: Mallorca-today)


Guide