MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Tipps zur Wanderung auf Mallorca

Wandern im Tramuntana Gebirge auf Mallorca

Foto: Wandern im Tramuntana Gebirge auf Mallorca

Grundwissen zur Wanderung auf Mallorca

Ausrüstung

Ein solides Equipment ist Grundvoraussetzung! Auch bei leichten Wanderungen sollten Sie Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung tragen. In die Jackentasche gehört ein Handy (Notruf der Bergwacht: 112). In den Rucksack packen Sie Verbandszeug, ausreichend Trinkwasser und energiereiche Verpflegung, Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und eine Taschenlampe oder Stirnleuchte (falls Sie doch von der Dunkelheit überrascht werden). Teleskopstöcke sollten bei etwas schwierigeren Wanderungen mit von der Partie sein.

Nie alleine wandern

Nie allein - Wandern Sie immer in Gesellschaft! Wer zum ersten Mal im Tramuntana-Gebirge wandern möchte, engagiert am besten einen persönlichen Guide oder bucht eine Gruppenwanderung bei einem Reiseanbieter (entweder als einzelnen Tagesausflug oder als organisierte Wanderreise). Außerdem sollten Sie immer jemanden über die geplante Route unterrichten (z.B. die Hotelrezeption oder Freunde). Nur auf Ihr Handy dürfen Sie sich nie verlassen - es könnte keinen Empfang haben oder sogar defekt sein.

Kartenmaterial

Planen Sie Ihre Routen nur nach neuestem Kartenmaterial. So vermeiden Sie, dass Sie aufgrund geänderter Besitzverhältnisse von Wandergebieten plötzlich irgendwo vor geschlossenen Törchen stehen. Selbstverständlich sollten Sie Ihre Route vorher gut studieren - und Ihre Kondition nicht überschätzen (insbesondere Höhenunterschiede beachten). Kalkulieren Sie genügend Zeit ein. Besonders im Herbst und Winter am besten gleich nach dem Frühstück losgehen, damit Sie auf jeden Fall vor der Dunkelheit wieder zurück sind.

Privatwege

"Prohibido el paso" bedeutet "Betreten verboten". Halten Sie sich daran, denn private Besitzer haben das Recht, ihre Wege zu sperren. Das kann unterschiedliche Gründe haben ("Animales sueltos" heißt z.B. "freilaufende Tiere" oder "coto privado de caza" heißt "Privates Jagdgebiet"). 80 Prozent der Wandergebiete sind auf Mallorca in privaten Händen. Benehmen Sie sich also bitte wie ein guter Gast. Grüßen ("Buenos días") ist zwar keine Pflicht, aber eine höfliche Geste.

Offizielle Pfade

Verlassen Sie nicht die Wanderwege! Wenn Sie Abkürzungen über Felder nehmen, beschädigen Sie möglicherweise die Ernte. Oder Sie verlaufen sich bzw. werden mit gefährlichen Hindernissen konfroniert (z.B. Steilwände). Wer auf Landstraßen wandert, sollte in Gegenrichtung des Verkehrs gehen und reflektierende Kleidung tragen.

Flora und Fauna

Hinterlassen Sie alles so, wie Sie es vorgefunden haben. Dass Sie Ihren Müll wie z.B. leere Flaschen mitnehmen und zu Hause entsorgen, versteht sich von selbst. Was leider nicht allen so bewusst ist: Wer unterwegs Obst oder Gemüse von Bäumen oder Äckern erntet, begeht - wie auch in Deutschland - Diebstahl. Und: Wenn Sie ein geschlossenes Törchen zum Durchgang öffnen, müssen Sie es unbedingt wieder schließen. Ansonsten könnten Tiere weglaufen. Verschließen Sie dagegen ein Törchen, das vorher offen war, können die Tiere eventuell nicht mehr ihre Futterkrippe erreichen. Vorsicht mit Feuer! In den meisten Gebieten ist Grillen und Lagerfeuer machen verboten. Vor allem im Frühjahr und Sommer besteht Waldbrandgefahr.


Guide