MallorcaToday

Lifestyle Magazin

Archivbeitrag

 


>> Do's & Dont's | Mallorca-today | April 2007




Mietwagen Mallorca: Gut zu wissen...

Mietwagen Mallorca - Verkehrsregeln in Spanien

1. Pack` die Warndreiecke ein!

In Spanien müssen zwei Warndreiecke, eine reflektierende Sicherheitsweste und Reserveglühbirnen in jedem Auto sein. Dagegen ist ein Verbandskasten nicht - wie in Deutschland - Pflicht. Leider fehlt diese Bordausrüstung in den meisten Mietwagen oder ist unvollständig. Am besten den Vermieter gleich bei Fahrzeugübernahme darauf ansprechen! Oft wird das Inventar auf Nachfrage ausgehändigt oder kann gegen eine Kaution geliehen werden. Im Zweifel gibt es die Ausrüstung günstig an jeder Tankstelle zu kaufen.

2. Nicht ohne meine Weste!
Wenn Sie Ihren Mietwagen auf Mallorca außerhalb geschlossener Ortschaften verlassen, müssen Sie eine gelbe Warnweste tragen. Tipp: Schaffen Sie sich für Ihren eigenen Pkw in Deutschland eine gelbe Weste an und nehmen diese mit ins Handgepäck (z.B. bei www.warntex.de). Sie ist zwar in Deutschland noch nicht Pflicht, doch kann in Gefahrensituationen sehr hilfreich sein.

3. Nur sachte auf die Tube drücken!
120 km/h gilt auf spanischen Autobahnen nicht als Richt-, sondern als Maximalgeschwindigkeit. Dieses Tempolimit unbedingt einhalten, sonst riskieren Sie saftige Strafen. Auf Landstraßen darf Ihre Tachonadel höchstens auf 90 klettern.

4. Telefonieren verboten!
Wie in Deutschland dürfen Kfz-Führer auf Mallorca nicht während der Fahrt mit Ihrem Handy telefonieren. Wer erwischt wird, muss mit hohen Bußgeldern rechnen.

5. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!
Was in Ihrem Heimatland erlaubt ist, interessiert die mallorquinische Polizei nicht unbedingt. Zum Beispiel ist es in Spanien verboten, einen Kanister mit Reservebenzin dabei zu haben. Außerdem gut zu wissen: Private Fahrzeuge dürfen keine anderen Fahrzeuge abschleppen. Hier muss ein autorisierter Dienst gerufen werden.

6. Ausländer büßen in bar!
Sie denken, dass kleinere Verkehrsdelikte ohnehin nicht über die Landesgrenzen verfolgt werden und Sie daher keine Bußgelder fürchten müssen? Weit gefehlt! Die Polizei fordert von Urlaubern meist Bargeld. Sollten Sie nicht ausreichend davon mitführen, begleitet man Sie auch gerne zum Bankautomaten. Wenn Sie Pech haben, wird Ihr Fahrzeug sogar konfisziert.


Zum Mallorca Mietwagen Angebot

Weitere Artikel


Guide