MallorcaToday

Lifestyle Magazin

Archivbeitrag

  >> Dos & Dont's | Mallorca-today | August 2002

Handy-Wucher


HandyMobil telefonieren ist superbequem, doch kann auf Mallorca sehr teuer werden. Wer in Spanien auf seinem deutschen Handy Gespräche entgegennimmt, trägt selbst den größten Teil der Kosten. Der Anrufer zahlt nur bis zur deutschen Grenze. Also am besten gleich die Mailbox einschalten - und nur dann abhören, wenn eine SMS über das Eintreffen einer Nachricht informiert. Um die Lieben daheim anzurufen, nutzt man am günstigsten eine Telefonzelle. Wer unbedingt mit dem eigenen Handy telefonieren möchte, sollte sich vor dem Urlaub über die Roaming-Partner seines Netzbetreibers informieren (Preisliste mitnehmen!). Schaltet man in Spanien sein Handy ein, erscheint auf dem Display automatisch ein lokaler Netzbetreiber. Vorsicht: Es ist oft nicht der günstigste! Kennt man die Tarife, kann man über das Menü manuell seinen Wunschpartner auswählen. Auf keinen Fall Urlaubsgenossen auf Mallorca über Handy anrufen, denn die Gespräche werden über Deutschland geleitet. Wer häufig auf Mallorca ist und lokale Gespräche über Handy führen möchte, legt sich am besten eine Prepaid-Karte eines lokalen Netzbetreibers zu - so werden die Roaming-Gebühren vermieden.



Mehr Do's & Dont's im Archiv


Guide