MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

NIE Nummer auf Mallorca beantragen

N.I.E. auf Mallorca beantragen

Was einen früher in den Morgenstunden zum früh aufstehen zwang um pünktlich vor Ort in einer langen Warteschlange darauf zu hoffen noch dranzukommen ist heute ein moderner ausgeklügelter Prozess, der wenn man weiß wie, einfach bewältigt werden kann. Um die spanischer Identifikationsnummer N.I.E. zu erhalten muss zuerst ein Termin online gemacht werden.

Spanien hat in den letzten Jahren seine Prozesse stark modernisiert. Ohne Computer oder Smartphone kommt man in Spanien nicht mehr weit. Leider sind alle Seiten und Formulare auf Spanisch oder Catalan, aber mit ein wenig Fleiss sollte man alles übersetzt bekommen, wenn man denn noch kein Spanisch spricht. Zur Not muss ein Übersetzer oder Begleitservice gebucht werden oder der einfachere und schnellere Weg ist die Online-Beantragung über unseren Partner. In dem Fall muss gar nicht vor Ort erschienen werden.

So beantragt man die spanische Steuernummer vor Ort

Termin vereinbaren

Zuerst einmal muss online ein Termin (eine Cita Previn) vereinbart werden- Hier kann man einen Termin vereinbaren. Ohne Termin geht in spanischen Behörden gar nichts. Es gibt zwar Gerüchte, dass man so zwischendurch rangenommen wird, wenn man kalt erscheint. Das stimmt aber so nicht. Das Amt hat klare Richtlinien und hält sich da auch stark dran. Aber Achtung: Insbesondere in den Sommermonaten kann die Wartezeit für einen Termin sehr lang sein. Mehr als 40 Tage sind eigentlich die Regel, in manchen Fällen sogar bis zu 90 Tagen.

Dokumente vorbereiten

Danach heisst es sich für den Termin bei der Ausländerbehörde vorzubereiten. Dafür muss das Formular EX15 (für Nicht-Residente) oder das Formular EX-18 (für Residente, die in der Regel allerdings schon eine spanische Steuernummer haben) heruntergeladen werden. Der Link zu dem Formular wird einem auch mit der Bestätigung des Termins per E-Mail zugeschickt. Positiv ist zu erwähnen, dass das PDF ausfüllbar ist.
Dieses Dokument vollständig ausfüllen und dann zweimal ausdrucken. Es muss mit zum Termin gebracht werden. Ebenso muss der Ausweis, welchen man in dem Formular angegeben hat im Original sowie eine Kopie in zweifacher Ausfertigung des Ausweises mitgebracht werden. Achtung: Es müssen beide Seiten des Ausweises auf einem Blatt ausgedruckt werden.

Termin vor Ort wahrnehmen

Nun heisst es auf den Termin zu warten und am Stichtag pünktlich zu erscheinen. Die Adresse der Extranjera (Ausländerbehörde) lautet wie folgt:
Oficina de Extranjeria
Calle Felicià Fuster, 7
07006 Palma
Der Eingang befindet sich auf der Seite zum Stadtzentrum hin gelegen

Auch wenn man zum Termin pünktlich erschienen ist, bedeutet dies nicht, dass man sogleich rankommt. Es kann schon zu Wartezeiten mit denen man rechnen sollte kommen. Wichtiger ist aber vor allem, dass man sich zuvor anmeldet dort und damit seinen wahrgenommen Termin bestätigt. Die entsprechende Rezeption befindet sich rechts vom Eingang und ist eigentlich nicht zu verfehlen. Dort erhält man einen Wartenummer und sollte den Aufruf beachten. Wäre doch traurig, wenn man nach all der Arbeit seinen Termin verpasst.

Nach Aufruf nimmt man Platz bei einem Sachbearbeiter und übergibt ihm die Antragsformulare, die Kopien der Ausweise und die Originale der Ausweise. In Windeseile werden die Daten aufgenommen und schon nach wenigen Minuten ist die N.I.E. schon fertig.

Gebühr einzahlen

Jetzt wird es ein wenig knifflig, denn nun kommt ein Prozess, der sich in den letzten Jahren ein wenig geändert hat. Man muss nun die Gebühr bezahlen. Ohne Gebühr gibt es kein Dokument. Dafür muss man sich zuerst eine Tassa (Zahlungsformular) erstellen. Diese muss online erstellt werden und (nun wird es kniffelig) ausgedruckt werden. Kaum einer wird einen Drucker bei sich haben. Zum Glück gibt es gegenüber der Tankstelle gleich neben der Extranjerea einen Dienstleister bei dem man sich die Tassa dann ausdrucken kann.
Hier noch ein kleiner Geheimtrick den uns Smart Servicios verraten hat und auch funktioniert. Man kann im Prinzip schon zuvor die Tassa erstellen. Dafür geht man einfach auf folgenden Link. Nun hat man ja noch keine N.I.E. die man angeben kann dort. Also gibt man die Ausweisnummer an, die man zuvor auch in dem Antragsformular angegeben hat. Diese kann dann eindeutig zugewiesen werden.
Nun muss man eine Bank suchen und dort den Betrag einzahlen. In der Regel werden nur lokale Banken unterstützt. Auch haben insbesondere die Banken in der Nähe nur bestimmte Zeitfenster in denen die Einzahlung vorgenommen werden kann. Fragen Sie am besten bei der Extranjeria nach, wo zum entsprechenden Zeitpunkt am besten eingezahlt werden kann.

N.I.E. Nummer abholen

Es ist fast geschafft. Es muss nur noch der Rückweg zur Ausländerbehörde gegangen werden. Dort benötigt man auch keinen neuen Termin oder muss gar eine Nummer ziehen. Nein, man geht direkt zu dem Sacharbeiter bei dem man zuvor war. Auf keinen Fall diesen unterbrechen. Man wartet ab bis er den aktuellen Kunden betreut hat und dann wird der Austausch gemacht. Der Einzahlungsbeleg den man von der Bank erhalten hat (unbedingt mitnehmen) gibt man dem Sachbearbeiter und dieser händigt einem dann die ersehnte spanische NIE Nummer aus.

N.I.E. beim Finanzamt aktivieren

Sollte man eine Immobilie kaufen wollen oder ein Auto oder auf sonstige Art und Weise in den Notwendigkeit kommen Steuern in Spanien zahlen zu müssen, dann ist eine Aktivierung der Nummer beim Finanzamt nötig. Diesen Weg möchten wir nur kurz anreissen.Im Prinzip ist der Ablauf fast identisch mit dem oben genannten.

Termin vereinbaren

Es muss beim Finanzamt auf Mallorca ein Termin vereinbart werden. Zum Glück sind dort in der Regel immer Termine frei.

Dokumente vorbereiten und Termin wahrnehmen

Das Formular Modelo 030 runterlasen und ausfüllen (2 Mal) und Erneut Kopien der Ausweise (2 Mal) und der N.I.E. (2 Mal) erstellen. Danach den Termin (die erstellten Kopien und auch die Originale der Dokumente und Ausweise nicht vergessen) wahrnehmen und dort die Steuernummer aktivieren lassen. Der große Unterschied zur Beantragung der spanischen N.I.E. ist, dass das Finanzamt für die Aktivierung keine Gebühr verlangt. In den Club der Steuerzahler wird man dann netterweise kostenlos gelassen.

Für die N.I.E. und die aktivierte Steuernummer gilt: Beides ist für ein Leben lang gültig ist.

Alternativ kann die NIE Nummer auch über unseren Partner Smart Servicios unkompliziert online beantragt werden. Hier können Sie die spanische Steuernummer online beantragen


Guide