MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Wanderung zur Ermita de Betlem

Der Zugang mit seinen Zypressen zur Ermita de Betlem

Foto: Der Zugang mit seinen Zypressen zur Ermita de Betlem

Ermita de Betlem

Die Ermita de Betlem ist eine nicht mehr bewohnte Einsiedelei im Gebirge "Serres de Levant" in der Gemeinde Artà. Seit 2010 ist diese unbewohnt und kann über zwei Wege erreicht werden. Zum einen kann man über das Gebirge zur 280 Meter hoch gelegenen Ermita de Betlem mit dem Auto gelangen und zum anderen bietet sich eine Panoramawanderung von der Meeresseite vom kleinen Betlem aus an.

Rückseite der Ermita de Betlem

Die auf katalan genannte Ermita de Belén mit seiner schönen Kapelle und dem atemberaubenden Ausblick wurde im Jahr 1805 erbaut - zuvor stand dort ein Wachturm Nach Stiftung des Grundstückes konnte der Grundstein für den Bau des Klosters gelegt werden. Da die Einsiedelei recht klein ist und war, und dementsprechend wenige Mönche dort ein Zuhause fanden wurden die letzen verbliebenen in ein anderes Kloster nahe Valldemossa verlegt und seitdem ist die Ermita de Betlem nicht mehr bewohnt.

Ermita de Betlem

Trotzdem kann die Kapelle mit seinen herrlichen Deckenfresken, seinen Kunstwerken und seinem künstlerisch gestalteten Altar frei besucht werden. Neben einem herrlichen von Zypressen gesäumten Zugang bietet sich von dort oben auch ein weinschweifender Blick bis nach Alcudia. Ein kurzer Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Innenansicht der Ermita de Betlem Altar in der Ermita de Betlem Deckenmalerei in der Ermita de Betlem

Traumhaft ist die Wanderung von Betlem aus, bei der man nicht nur an leerstehenden Häusern, sondern auch kurz vor erreichen des Klosters eine an einer natürlichen Quelle mit herrlich frisch schmeckendem Wasser vorbei kommt. An der Quelle steht im übrigen auch ein aus Stein geschlagenerer Tisch bereit und ein Picknick in der Ruhe des Gebirges zu sich zu nehmen.

Wanderung zur Ermita de Betlem

Wer die Ermita de Betlem zu Fuß erreichen möchte, der muss zuerst einmal nach Betlem kommen. Das kleine erreicht man am besten wenn man von Alcudia aus kommend die MA-12 in Richtung Artà fährt. Die Abfahrt ist ausgeschildert (Colònia de Sant Pere bzw. Betlem). Einmal abgefahren lässt man nach einiger Zeit Colònia de Sant Pere links liegen und folgt weiter der Hauptstraße und erreicht wenige Minuten später Betlem. Kurz nach Einfahrt in den Ort sieht man auf der linken Seite einen sandigen Parkplatz und auf der rechten Seite ein Gatter. Es ist der Zeitpunkt zum parken gekommen, denn dieses Gatter ist der Einlass zur Panoramawanderung zur Ermita de Betlem.

Eingang zur Wanderung zur Ermita de Betlem

Die Wanderung an sich ist recht einfach. Sie geht immer hinauf. Man kann den Weg eigentlich nicht verfehlen. Man sollte aber gut ausgestattet sein. Festes Schuhwerk ist aufgrund des steinigen und zum Teil auch glatten Pfades Pflicht und auch an ausreichend Getränke sollte gedacht werden. Der Weg kann auch mit Kindern gut begangen werden - allerdings sollten auch diese einen festen Tritt haben.

Einige hundert Meter nachdem man das Gatter hinters sich gelassen hat trifft man auf ein paar verlassene Häuser. Dies ist im Prinzip das Ende der Gemütlichkeit, denn von nun an geht es stets bergauf. Aber keine Angst - herrliche Aussichten belohnen für den Aufstieg. Der Aufstieg ist mit etwa 50 Minuten am Gatter angegeben. Wer gemütlich nach oben möchte, sollte allerdings eher 1,5 Stunden einplanen. Man will den Weg ja auch geniessen und nicht nach oben hetzen.

Aussicht

Nach geraumer Zeit kommt dann der Zeitpunkt wo man auf ein Schild trifft, auf dem die verbleibende zeit mit 5 Minuten genannt wird.

5 Minuten zur Ermita de Betlem

Kurz darauf wird man auf einen herrlichen Platz treffen, an dem eine Quelle entspringt. Auch ist dort eine aus Stein geschlagene Essecke zu finden, die zu einem Picknick einlädt und eine Marienfigur in die Wand gelassen. Hier lohnt es sich noch kurz eine Pause zu machen, bevor man die letzten paar Meter bis zur Ermita auf sich nimmt.

Picknick an der Quelle

Nach Besichtigung der Ermita de Betlem geht es dann auf gleichem Weg zurück. Der Weg erscheint einem jetzt, da es kontinuierlich bergab geht wesentlich kürzer. In Betlem angekommen bietet sich dann ein Besuch in einem der kleinen Restaurants oder eine Weiterfahrt nach Son Serra de Marina oder Colònia de Sant Pere an. Auch Artá ist für einen Besuch schnell erreicht.

Fakten:
Start: Parkplatz in Betlem
Einkehrmöglichkeiten: Während der Wanderung keine
Besonderheiten: Panoramablik
Dauer: Insgesamt ca 2,5 Stunden zzgl. Besuchszeit der Ermita de Belem
Schwierigkeit: Einfach (bei gutem Schuhwerk)


Guide