MallorcaToday

Lifestyle Magazin

Archivbeitrag

 


>> Do's & Dont's | Mallorca-today | August 2004


Mallorca von unten

Schnorcheln auf Mallorca - Mallorcas Unterwasserwelt - Fische - Seeigel - Buchten - Seeanemonen - Seeschnecken - Algen - Seesterne - Korallen

Lust auf eine spannende Mittelmeer-Safari? Dann wagen Sie sich mit Taucherbrille, Schnorchel und Flossen weg von den hotelnahen Sandstränden. Denn dort schnorchelt man vergebens nach beeindruckenden Unterwasser-Impressionen. Mallorcas Meer-Dschungel eröffnet sich an Felsküsten, Grotten oder schmalen Buchten. Blumentiere und Algen leuchten im toten Winkel der Sonne besonders farbenfroh - mal Rot, mal Gelb, mal Violett. An Außenwänden brillieren Seesterne und Seeanemonen in tiefem Rot oder Violett. Sie stehlen hier den Schwammtieren, Algen, Seeigeln und Seeschnecken die Show, deren Tarnfarben-Palette von Grün über Okker bis hin zu Braun und Schwarz reicht. Falsche Korallen kann man in höhlenartigen Felsformationen beobachten. Nicht mitnehmen, denn sie zerbrechen leicht und verlieren schnell ihre Farbe. Faszinierend anzusehen sind auch die bizarr geformten Unterwasserfelsen. Achtung: Unbedingt genügend Abstand halten, da auf einigen Felswänden Stacheltiere und scharfe Spitzen lauern. Schnellstmöglich ausweichen sollte man auch den gefährlichen violetten Nesselquallen. Eine Augenweide sind dagegen die harmlosen bunten Spiegelei-Quallen. Wer noch mehr über Mallorcas interessante Unterwasserwelt wissen möchte, kann sich das Buch "Mallorca-Fibel für Jung und Alt" vom erfahrenen Schnorchler Herbert Heinrich besorgen (erhältlich in verschiedenen Buchhandlungen auf der Insel).

Mehr Do`s & Dont`s


Guide