MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Szene

Weinfest Binissalem 2016

Den Spätsommer auskosten

Von Jasmin Feustel

Der Trubel legt sich allmählich, die Strände werden wieder leerer, und die Temperaturen pendeln sich bei angenehmen 25 bis 29 Grad ein: Das sind nur einige Vorzüge, die ein Mallorca-Urlaub im September mit sich bringt. Nach der großen Sommerhitze können die Sportler jetzt wieder loslegen: mit Wanderungen, Fahrradtouren oder Golfrunden. Weinliebhaber freuen sich auf das bekannte Weinfest in Binissalem, bei dem mit einem traditionsreichen Festprogramm die Weinlese gefeiert wird. Zusätzlich sorgen Musikfestivals, Gourmetabende und ein Reitsportevent für einen abwechslungsreichen Urlaub. Beste Voraussetzungen, um den Spätsommer in vollen Zügen zu genießen!


Während in Deutschland im September häufig schon der Herbst Einzug hält, hat auf Mallorca immer noch der Sommer das Sagen. Die Septembersonne sorgt weiterhin für sommerlich warmes Wetter, brennt jedoch nicht mehr so heiß wie im Juli und August. Auch das Meer verwöhnt uns noch mit Temperaturen um die 25 Grad. Es lässt sich daher bestens an Mallorcas Stränden aushalten, die nun im Gegensatz zur Hochsaison angenehm leer sind. Doch nicht nur an den Stränden, sondern auch auf den Straßen und in den Geschäften tummeln sich jetzt weniger Touristen, sodass Sie die Insel ganz in Ruhe erkunden können. Aber keine Sorge: Wer Trubel mag und gerne unter Menschen ist, wird trotzdem auf seine Kosten kommen. Die Mallorquiner feiern, was das Zeug hält. Ein absolutes Highlight ist dabei das Weinfest in Binissalem, das jedes Jahr zahlreiche inzwischen sogar internationale Besucher in die Mitte der Insel lockt.

Mallorca für Weinliebhaber: Das Weinfest in Binissalem

Jedes Jahr im September feiert Mallorcas Wein-Metropole fast zwei Wochen lang ausgelassen die Traubenlese. Highlight der Feierlichkeiten ist, abgesehen vom Wein selbst natürlich, das traditionsreiche Festprogramm. Dazu gehört auch die alljährliche Traubenschlacht, die immer am dritten Samstag im September (17.09.2016) stattfindet. Hier werden Sie Zeuge, wie über 1500 Menschen sich mit Tonnen von Trauben bewerfen. An dem Spektakel kann jeder teilnehmen, der Lust hat. Unser Tipp: Ziehen Sie etwas Altes an, denn die Früchte verursachen hartnäckige Flecken. Am darauffolgenden Sonntag (18.09.2016) treffen sich alle auf dem Kirchplatz, wo sich die Dorfbewohner im Traubentreten messen. Fiebern Sie bei musikalischer Begleitung von lokalen Dudelsackspielern (Xeremiers) mit, wer den Wettbewerb für sich entscheiden kann. Ebenfalls fester Bestandteil des Programms ist das große „Fideua-Essen“. Für dieses Event strömen am Abend des 22.09.2016 Hunderte von Menschen in das Restaurant Can Arabí, um gemeinsam Nudeln zu essen. Wer mitessen will, kann an den Tagen zuvor für einen Obolus von einem Euro ein Ticket im Rathaus von Binissalem erstehen. Teller und Besteck müssen selbst mitgebracht werden. Wir empfehlen Ihnen, früh da zu sein, denn das Pasta-Event ist sehr beliebt. Am Tag darauf wird bei „Sopar a la fresca“, dem Essen im Freien, weitergeschlemmt. Die Bewohner bringen Tische und Stühle nach draußen und verwandeln so den kleinen Ort in ein riesiges Esszimmer. An den langen Tafeln treffen sich die Binissalemer mit Freunden und Bekannten, um dort bis tief in die Nacht hinein leckeres Essen und guten Wein zu genießen. Wenn Sie an diesem besonderen Abendessen teilnehmen möchten, müssen Sie schnell Freunde in Binissalem finden. Mitessen darf nämlich nur, wer von einem Dorfbewohner eingeladen wird. Weinliebhabern bieten sich während der Festtage genügend Gelegenheiten, sich von der Qualität verschiedenster mallorquinischer Tropfen zu überzeugen. Schnappen Sie sich ein Gläschen und verwöhnen Sie Ihren Gaumen bei Live-Musik und Tanz mit Mallorcas köstlichen Rebsäften. ¡Salud! Weitere Gaumenfreuden werden Ihnen in der Ölmühle Son Catiu geboten, wo Sie bei der Verkostung hausgemachter Olivenöle jede Menge über die mediterrane Grundzutat lernen können.

Ölverkostung in Son Catiu: Ein Muss für Feinschmecker

Ihr Urlaub hat Sie zum Fan der mallorquinischen Küche gemacht und Sie können es kaum erwarten, Pa amb oli, Sopa Mallorquin und Co zuhause zuzubereiten? Dann kennen Sie sicher die Wunderwaffe, die in fast jedem hiesigen Rezept eine Rolle spielt und mitunter über das Gelingen eines Gerichts entscheiden kann: Olivenöl. Wenn Sie unsicher sind, wie Sie qualitativ hochwertiges Olivenöl erkennen können, statten Sie doch Son Catiu, der größten Olivenölmühle auf Mallorca, einen Besuch ab. Am 17. September um 12 Uhr wird Ihnen dort der Spitzenkoch und Olivenölexperte Michael Schwaighofer allerhand Wissenswertes über das mediterrane Allround-Talent erzählen. Zum Preis von 25 Euro erfahren Sie unter anderem alles über Qualitätsstufen und Sorten sowie über den Herstellungsprozess vom Baum bis zur Lagerung. Ebenfalls im Preis enthalten sind eine Führung durch die Ölmühle, bei der Ihnen auch die Funktionsweise der Anlage erklärt wird, und eine Verkostung von Olivenölen aus der Mühle selbst sowie aus Andalusien. Bevor es jedoch an die Verkostung der qualitativ hochwertigen Öle geht, wird der gebürtige Österreicher Ihnen einige Fehlaromen vor die Nase setzen, um Ihnen zu demonstrieren, wie Olivenöl auf keinen Fall riechen und schmecken sollte. So werden Sie für die eigentliche Verkostung sensibilisiert, bei der Sie in den Genuss von erstklassigen Olivenölen mit Aromen wie Tomate, Gräsern oder gar Apfel kommen. Für einen Aufpreis von 20 Euro besteht die Möglichkeit, im Anschluss an die Degustation im Restaurant der Ölmühle zu Mittag zu essen. Im Preis sind neben dem aus pa amb oli und einem Dessert bestehenden Menü auch Wein, Wasser und Kaffee enthalten. Anmeldungen für die Verkostung und das Menü können per Email an info@olivenwerkstatt.com oder telefonisch unter +34/ 674 943402 vorgenommen werden. Wenn Sie während Ihres Urlaubs lieber gutes Essen genießen möchten, ohne selbst dafür in der Küche zu stehen, lohnt sich ein Besuch von Palmas Bäckereien oder ein Abstecher in das Restaurant Cap Roig im Jumeirah Port Sóller Hotel & Spa, wo ein Sternekoch für Geschmacksexplosionen sorgt.

Tipps für Genießer: Fusion Cuisine und Ruta del Llonguet

Am 25. September um 18:30 Uhr bietet sich Ihnen im Jumeirah Port Sóller Hotel & Spa die letzte Gelegenheit, das Gastro-Event „Fusion Cuisine“ zu erleben. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Feinschmecker, Cocktail-Liebhaber und Weinkenner, die Lust haben, innovative Gerichte und Getränke zu entdecken. Für 75 Euro pro Person beschert Ihnen der auf der Insel geborene Michelin-Sternekoch Tomeu Caldentey an diesem Abend mit mallorquinischer Haute Cuisine, mediterranen Klassikern und einer speziellen Kombination von Weinen den kulinarischen Himmel auf Erden. Anmelden können Sie sich telefonisch unter +34 971 637 888 oder mit einer Email an jpsreservations@jumeirah.com. Wer authentisch mallorquinisch zum kleinen Preis schlemmen will, der sollte sich den Namen „Ruta del Llonguet“ gut einprägen. Dabei handelt es sich um eine Aktion, bei der eine Vielzahl von Bäckereien aus Palma jeden Mittwoch bis Ende Oktober das traditionelle Weißmehlbrötchen Llonguet mit Getränk zum günstigen Preis von 2,50 Euro anbietet. Die Leckerbissen werden unter anderem mit Serrano-Schinken, der katalanischen Wurstspezialität Botifarra, Sardellen oder der inseltypischen Paprikawurst Sobrassada belegt. Die Aktion, an der rund 50 Backstuben der Inselhauptstadtteilnehmen, wurde erst 2015 ins Leben gerufen und in diesem Jahr aufgrund ihrer großen Beliebtheit wiederholt. Unser Tipp: In den Touristenbüros erhalten Sie ein Verzeichnis der teilnehmenden Anbieter. Planen Sie Ihre Llonguet-Mahlzeit am besten für den Vormittag oder Mittag ein, denn aufgrund der hohen Nachfrage sind die Brötchen oftmals schon am frühen Nachmittag ausverkauft. Sie haben das Gefühl, nach so viel gutem Essen würde Ihnen ein wenig Bewegung guttun? Dann vertreten Sie sich doch die Beine auf dem traumhaft schönen Anwesen Es Fangar, wo sich vom 30. September bis 2. Oktober Dressurreiter aus allen Teilen der Welt miteinander messen.

Dressurturnier auf Es Fangar: ein Sportevent für die ganze Familie

Das Dressurturnier „Balearen Tour - Dressur Pur“ auf der Finca Es Fangar hat sich trotz seines erst dreijährigen Bestehens bereits zu einem der wichtigsten Reitsportevents weltweit entwickelt. Es werden bis zu 10.000 Besucher erwartet, die mitfiebern, wenn sich die Elite des Dressurreitsports bei Prüfungen in verschiedenen Leistungsklassen den Bewertungen des internationalen Richterteams stellt. Die kostenlose Veranstaltung lohnt sich jedoch nicht nur für Pferdeliebhaber und Reitsportinteressierte, auch die Finca selbst ist durchaus einen Besuch wert. Im Jahr 2000 kaufte der deutsche Unternehmer Peter Eisenmann das zehn Quadratkilometer große Anwesen, das zu dieser Zeit in einem katastrophalen Zustand war. Nach Jahren mühevoller Arbeit erstrahlt die Finca nun wieder in neuem Glanz und fügt sich bestens in die umliegende Landschaft mit Mandel- und Johannesbrotbäumen, Olivenkulturen und dem Es-Fangar-Felsen ein. Neben erstklassigem Reitsport in märchenhafter Umgebung werden Ihnen zudem ein Rahmenprogramm mit Showeinlagen, ein Marktplatz mit Einkaufsmöglichkeiten sowie ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken geboten. Im Balearen Tour Kid’s Club sorgen ausgebildete Erzieher mit einem abwechslungsreichen Kinderprogramm dafür, dass auch die Kleinsten an diesem Wochenende auf ihre Kosten kommen. Ein Spaß für die ganze Familie ist die „Mallorca Classic Week“ in Port Adriano, wo es historische Yachten und Oldtimer zu bestaunen gibt.

Highlight für Autombil-Fans: Mallorca Classic Week in Port Adriano

Vom 21. – 25. September wird in Port Adriano die Zeit um ein paar Jahrzehnte zurückgedreht und allerhand historische Fortbewegungsmittel bevölkern den kleinen Ort. Für einige der Veranstaltungen ist der Eintritt frei, beispielsweise für den Concours d’Elegance, bei dem die in die Jahre gekommenen Schmuckstücke von ihren Besitzern, die sich passend zu der Epoche ihres Automobils kleiden, präsentiert werden. Bei den kostenpflichtigen Veranstaltungen wie dem Welcome Barbecue oder der Mallorca Sightseeing Rallye werden Eintrittsgelder zwischen 15 und 40 Euro erhoben. Durch zahlreiche Foodtrucks wird auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Teil der Classic Week ist zudem noch eine Tombola, bei der viele tolle Preise verlost werden. Der Loskauf lohnt sich nicht nur wegen der Gewinne, sondern auch, weil Sie damit eine gute Tat begehen, denn die Erlöse werden der Mallorca Nothungerhilfe gespendet, die sich um benachteiligte Familien kümmert. Mehr Informationen zum Programm finden Sie auf der Website von Port Adriano. Aber Mallorca hat im September nicht nur klassische Automobile, sondern auch jede Menge klassische Musik zu bieten.

Mallorca im Klassikfieber: Konzerte in Palma und Deià

Sie lieben klassische Musik und reisen im September nach Mallorca? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie. In diesem Monat finden die letzten Termine zweier Veranstaltungsreihen statt. Sie kommen also gerade rechtzeitig, um sich noch an den Klängen von Beethoven, Brahms, Chopin und anderen Komponisten zu erfreuen. Im Palau March in Palma, der ganz in der Nähe der Kathedrale liegt, bietet sich Ihnen am 9., 16. und 23. September jeweils um 21 Uhr, die Gelegenheit, renommierte Künstler zu erleben. Der Eintritt für die Konzerte ist frei, Reservierungen können Sie telefonisch unter +34 971-711 122 vornehmen. Weitere musikalische Highlights gibt es beim internationalen Musikfestival in Deià. Dort interpretieren bekannte Künstler aus allen Teilen der Welt unter anderem Werke von Händel, Schubert, Wagner und Liszt. Als Veranstaltungsort dient die Finca Son Marroig des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator, zu der auch ein Museum gehört. In dem Museum gibt es einige Besitztümer des Erzherzogs wie historische Möbelstücke, Keramiken und mallorquinische Gemälde des 17. bis 19. Jahrhunderts zu bewundern. Die Konzerte finden an jedem Donnerstag im September um 20:30 Uhr statt. Eintrittskarten sind für 20 Euro im Vorverkauf unter +34 678 98 95 36 oder unter www.dimf.com zu erhalten. Durch unsere Veranstaltungstipps haben wir auch Sie mit dem Mallorca-Fieber infiziert? Da hilft dann wohl nur eins: Koffer packen und ab in den Flieger!

Reif für die Insel: Vorteile für Septemberreisende

Wenn Sie sich entscheiden, Mallorca im September einen Besuch abzustatten, profitieren Sie von vielen Vorteilen. Da Sie außerhalb der Schulferien verreisen, können Sie auch kurzfristig einen Schnäppchen-Flug buchen und finden immer noch eine Unterkunft. Außerdem sind die Preise für Flüge und Hotels günstiger, und die Insel ist nicht mehr so überlaufen. Also: Nichts wie los! Tanken Sie noch etwas Sonne, bevor die kalte Jahreszeit kommt, und lassen Sie sich von Mallorcas Vielseitigkeit begeistern.

Foto: © oneinchpunch - Fotolia.com



Guide