MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Top Story

Finca Mallorca 2011

Finca Mallorca 2011

Sie möchten 2011 auf Mallorca Finca Urlaub machen? Dann sollten Sie in den kommenden Wochen Ihr Traum-Domizil reservieren! Jetzt beginnt nämlich die Hauptbuchungszeit für die nächste Saison. Und wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wie sich die Kosten entwickeln und worauf Sie bei Ihrer Finca-Buchung achten sollten? Mallorca-today hat einige Agentur-Partner gefragt.

„Die Fincas werden ab November bis Februar des Folgejahres gebucht, da die Familien ihren Urlaub meist langfristig planen“, sagt Angelika Kerstan von der Agentur Es Trenc Ferien. Und fügt hinzu: „Aber es lohnt sich immer, nach Last-Minute-Angeboten zu fragen. Teilweise werden von uns echte Schnäppchen für Schnellentschlossene angeboten.“ Auch bei Kerstin Taupe von der Agentur Estrella Feriendomzile buchen die meisten Kunden ihre Fincas zwischen November und März.

Suzanne Metz von der Agentur Mallorcahome meint: „Bislang haben wir die Anfragen für die kommende Saison verstärkt ab Dezember erhalten. Dieses Jahr jedoch erhalten wir bereits jetzt schon ungewöhnlich viele Anfragen und auch Buchungen für die kommende Saison.“ Ganz ähnlich äußert sich Susanne Jachmich von der Agentur Finca Mallorca: „Ein Jahr im Voraus, im Januar, aber auch momentan, es gibt keine "toten" Zeiten mehr.“

Finca Preise gleichbleibend

Die gute Nachricht für Mallorca Finca Urlauber: Mit nennenswerten Preiserhöhungen ist im Jahr 2011 nicht zur rechnen. Da sind sich all unsere Mallorca-today Agentur-Partner einig. Höchstens ein paar Euro teurer würde es: „Aufgrund der drastisch gestiegenen Energiekosten auf Mallorca waren viele Eigentümer gezwungen, die Preise ein wenig anzuheben. Daher sind die Preise im Allgemeinen eher gestiegen“, erläutert Suzanne Metz von Mallorcahome.

Wer im Sommer Finca-Urlaub auf Mallorca machen möchte, sollte seine Buchung besonders schnell unter Dach und Fach bringen. Denn für die großen Ferien sind viele Domizile schnell ausgebucht. „Die Hauptsaison läuft - wie jedes Jahr - sehr gut“, freut sich Angelika Kerstan von Es Trenc Ferien.

Finca Schnäppchen in der Nebensaison

Wer im Frühjahr oder Herbst kommen möchte, kann dagegen noch echte Schnäppchen machen. „Die Nebensaison liefert wegen der Wirtschaftskrise sehr schlechte Zahlen. Wir bieten hier spezielle Angebote, um den Markt anzukurbeln“, informiert Angelika Kerstan von Es Trenc Ferien und ergänzt: „Es ist richtig, dass viele unserer Familien nur noch einmal pro Jahr kommen. Früher hatten diese 2-3 Mal jährlich den Urlaub bei uns verbracht. Auch werden erschreckend häufig aus 2-3 Wochen Buchungen nur noch 1 Woche oder 10 Tage.“ Kerstin Taupe von Estrella Feriendomizile kommt zum selben Ergebnis, zieht jedoch einen anderen Schluss daraus : „Die Nebensaison leidet – aber ich glaube nicht wegen der Wirtschaftskrise, sondern weil die Menschen noch immer nicht wissen wie schön Mallorca in der Nebensaison ist.“

Ganz anders äußert sich Suzanne Metz von der Agentur Mallorcahome: „Wir konnten keine Auswirkungen der Wirtschaftskrise feststellen. Die Anfragen kamen zwar kurzfristiger, aber die Buchungen waren nicht rückläufig, eher im Gegenteil. Das Buchungsverhalten war saisonunabhängig.“ Auch Susanne Jachmich von Finca Mallorca hat bislang noch keine Einbrüche zu verzeichnen: „Es werden weniger Tage reserviert, dafür dann schon mal öfter Kurzurlaube. Die Nebensaison leidet ein wenig, aber nicht gravierend.“

Finca Urlaub maßgeschneidert

Dass die meisten Finca-Kunden nach wie vor gerne individuell buchen, bestätigen die Mallorca-today Agentur-Partner unisono. An Pauschalreiseanbieter gehe nur ein sehr geringer Anteil verloren. Auch All inclusive-Reisen seien für den Finca Tourismus keine wirkliche Konkurrenz. „Ich glaube, wer ein bisschen vergleicht, kann die Kosten super kalkulieren! Jeder hat heute Internet. Einen Flug und ein Mietauto zu buchen, ist kein Problem mehr. Wenn man ein bisschen sucht, kann man tolle und billige Angebote finden“, meint Kerstin Taupe von Estrella Feriendomizile. Ähnlich denkt Susanne Jachmich von Finca Mallorca: „Bei uns können die Kunden die Bausteine einzeln kaufen, das gefällt ihnen.“

Die Frage, ob das Jahr 2010 ein gutes Finca-Jahr gewesen sei, beantworten Kerstin Taupe von Estrella Feriendomizile und Susanne Jachmich von Finca Mallorca mit einem entschiedenen Ja. Angelika Kerstan von Es Trenc Ferien spürte schon die Auswirkungen von der Wirtschaftskrise: „Auch der Tourismus auf der Insel Mallorca hatte darunter zu leiden.“ Suzanne Metz von Mallorcahome spricht von einem durchschnittlichen Jahr: „Kein überdurchschnittliches Buchungsverhalten bei Fincas. Wohnungen und Ferienhäuser mit moderner Ausstattung lagen hier eher im Trend und wurden verstärkt nachgefragt. Für die kommende Saison 2011 werden Fincas jedoch wieder vermehrt angefragt.“

Tipps für Finca Buchungen

Worauf Kunden bei Buchung einer Finca achten sollten? „Auf die Telefonnummer! Anbieter ohne Telefonnummer würde ich grundsätzlich ausschließen. Dann anrufen! Ich empfinde das als sehr wichtig, weil man vieles in einem persönlichen Gespräch besser klären kann. Und ich würde darauf Wert legen, dass man das Objekt kennt. Viele große Anbieter haben keine Ahnung von dem Objekt – sie kennen keine Details. Was ich sehr schade finde, aber auch sehr wichtig für die Kunden“, so Kerstin Taupe von Estrella Feriendomizile.

Angelika Kerstan von Es Trenc Ferien empfiehlt: „Die Gäste sollten sich erkundigen, wie lange die Agentur schon besteht und nur kleine oder gar keine Anzahlungen leisten. Das Risiko und die Überraschung ist groß, wenn die Zahlung an nicht existente Agenturen oder Eigentümer gezahlt und keine gebuchten Häuser vorgefunden werden.“ Susanne Jachmich von Finca Mallorca rät, nach einem Sicherungsschein zu fragen: „Es gibt viele schwarze Schafe.“

Gleich eine ganze Checkliste gibt Suzanne Metz von der Agentur Mallorcahome den Kunden an die Hand: „1. Beschreibungen der Objekte genau lesen, um Missverständnisse zu vermeiden (Beispielsweise bei der Ausstattung, etc.). 2. Zahlungsmodalitäten beachten, 3. Die AGB genau durchlesen. 4. Beachten, dass der Standard und die Bauweise auf Mallorca nicht immer mit Deutschland vergleichbar ist und es je nach Witterungsbedingungen zu Schäden kommen kann, die unter Umständen in Deutschland unter diesen Bedingungen nicht auftreten würden. 5. Der Preis richtet sich oft auch nach der Lage des Objektes (Meerblick, Strandnähe, etc.). 6. Darauf achten, dass auch ein Ansprechpartner vor Ort vorhanden ist.“

Foto: Das Finca-Hotel Sa Galera bei Ca`s Concos erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. (Quelle: Sa Galera)



Guide