MallorcaToday

Deine Insel Mallorca

Szene

Es Baluard Palma de Mallorca

Mallorca Lastminute Events

Von Martina Zender

Wo Sie auf Mallorca am besten Karneval feiern, und welche Restaurants fantasievolle Themen-Menüs zum Valentinstag bieten, verrät Ihnen unsere Redakteurin Martina Zender in ihrer Februar-Kolumne. Auch für Kultur-Fans hat sie jede Menge tolle Lastminute-Tipps zusammengestellt.


Ein wahrlich kalter Januar liegt hinter uns, da fiel es etlichen schwer, das warme Heim zu verlassen, trotzdem waren die großen Sant Antoni und Sant Sebastian Feiern im Januar mit Grillen, Party, Teufeln und Feuerwerk unter nächtlichem freiem Himmel gut besucht und herausragende Events. Noch sind die Temperaturen nicht wirklich motivierend, aber die Event-Landschaft blüht jetzt schon ebenso auf wie die Mandelbäume. Und daher präsentiere ich Ihnen in meiner Kolumne diesmal einen bunten Strauß spannender Veranstaltungstipps. Für die besonders schnellen und spontanen Leser zunächst ein paar Last Minute-Vorschläge.

Last Minute: Romantik pur

Am Sonntag, 14. Februar, sind wieder alle Liebenden aktiv, aktiver als sonst. Man überreicht Blumen, Schokolade in Herzform und zelebriert romantische Dinner. Etliche Restaurants und Hotels haben daher spezielle Valentins-Arrangements im Angebot. Hier meine kleine Auswahl: im Luxushotel Castillo Son Vida tafelt man nobel mit Musikbegleitung. In den Gewölben des für sein argentinisches Grillfleisch bekannten Restaurants Bruselas in Palmas Altstadt wird es kuschelig. Chefkoch Thomas Kahl bekocht verliebte Pärchen höchst edel im Hotel St. Regis Mardavall. In den beiden Lokalen des Sushiclubs kann man ein feines Valentins-Menü inklusive aphrodisierender Auster, Wolfsbarsch und natürlich Sushi-Kreationen genießen. Einer meiner Koch-Lieblinge, Koldo Royo, startete vor kurzem mit seinem neuen Restaurant Aquiara endlich wieder voll durch, und natürlich hat auch er sich etwas Besonderes für den Valentinstag ausgedacht. Bei Mallorcas Top-Chefkoch Benet Vicens in seinem an der Westküste einzigartig gelegenen Restaurant Bens d’Avall finden sich nicht nur verliebte Paare, sondern auch „verliebte“ Produkte – in seinem Valentinsmenü präsentiert er z.B. die Liebe zwischen Gamba und Basilikum, zwischen Fisch und Kräuterpasta, und enthüllt, dass Mandarine Schokolade liebt... – eine witzige Idee. Ebenfalls kreativ wie immer sind die Macher vom Hotel Sant Salvador in Artà. In ihrem Restaurant gibt es romantische Tête-à-Têtes ungewöhnlicher Art: „Anspruchsvolles Hummermaultäschchen sucht leidenschaftliche Passionsfrucht-Kokos-Nage“ oder auch „Parfümierter Steinbutt trifft zärtliches Milchkalb“… wer kann da schon wiederstehen… Zum Abschluss noch ein wenig wilder Tanz: In der Nacht vom 13. auf den 14. Februar können etwas jüngere Verliebte eine Techno-Valentin-Nacht mit bekannten DJs in der Großdisco BCM in Magaluf mitmachen.

Last Minute: Alaaf und Helau

Jubel, Trubel, Karneval gibt’s auch auf Mallorca, wenn auch in ungleich kleinerem Ausmaß als in den deutschen Jecken-Hochburgen. Zentrum deutscher Feierfreude ist das Lokal „Deutsches Eck“ in der Bierstraße an der Playa de Palma. Termine: Samstag, 13.02. ab 15.00 Uhr geht der von Deutschen organisierte Zug an der Playa de Palma entlang, beginnend in El Arenal bis hin zum Balneario 7. Ebenfalls am Samstag ab 16.30 Uhr findet der Kinderfaschingszug „Sa Rueta“ in Palma statt, und Sonntag schließlich ab 17.00 Uhr gibt’s den großen Zug „Sa Rua“. Jeweils durch Palmas Zentrum, u.a. über die Ramblas, C/ Unió, Jaume III etc. Apropos: Wer auf Mallorca lebt und in feuchtfröhlicher Runde seine heimatlichen Karnevalsambitionen ganzjährig ausleben möchte, der kann jeden ersten Montag im Monat Gleichgesinnte des „Deutsch-Mallorquinischen Karnevalsvereins“, kurz DMKV, im Cafe Amarena (C./Parcelles, 6) finden. Und damit es keinen Streit gibt, ob man nun Alaaf oder Helau jubelt, haben die Mitglieder auf Mallorca sich auf „Viva Mallorca Olé“ geeinigt...

Kunst, Musik & Begegnungen

Das Museum Es Baluard gibt es nun schon sechs Jahre, in denen sich das Museum mit seinem herausragenden Angebot an moderner Kunst und vielen interessanten Ausstellungen profilieren konnte. Der Geburtstag des auch architektonisch beeindruckenden Museums wird u.a. mit Tagen der offenen Tür gefeiert: Am 14., 21. und 28. Februar können all diejenigen, die sich bislang noch nicht hinein trauten, dies ohne Eintritt bezahlen zu müssen, nachholen. Es lohnt sich! (www.esbaluard.org).

Künstlerisch geht es weiter ins Casal Solleric. Mehr als 200 Künstler buhlten um den Kunstpreis der Stadt Palma, der jährlich vergeben wird. Die Finalisten und natürlich auch der Sieger sind noch bis 7. März in dem schönen Palacio am Passeig Borne zu sehen. Werke von Pep Canyellas, einem der berühmtesten Künstler der Insel, der so ganz nebenbei auch bei der Gruppenausstellung „Botart“ der Bodega Can Ribas mitgemacht, oder auch schon einen außergewöhnlichen eisernen Weinbehälter für die Bodega Can Majoral gestaltet hat, sind in der Traditions-Galerie Altair noch bis zum 17. März ausgestellt (C/. Sant Jaume 15).

Im Caixa Forum im Modernismo-Gran Hotel werden Freunde von deutscher expressionistischer Kunst begeistert sein: Die neue Ausstellung präsentiert wirklich Hochkarätiges von den Kunstgruppen „Brücke“ und „Blauer Reiter“ – Teile der exzeptionellen Sammlung des ehemaligen Stern-Herausgebers Henri Nannen: Bilder u.a. von Emil Nolde, Franz Marc, Max Beckmann, Georg Grosz, Paula Modersohn-Becker oder Christian Rohlfs.

Wer einen Ausflug nach Sóller macht, sollte dort unbedingt das im Sommer 2009 eröffnete Museum im aufwändig renovierten, architektonisch faszinierenden Jugendstil- Palacio Can Prunera besuchen. Bilder der ersten Liga sind dort zu sehen wie z.B. Kunst von Picasso, Miró, Tàpies, Toulouse-Lautrec oder Munich. Und für Ihren Nachwuchs ist vielleicht die integrierte Puppenaustellung interessant... (C/. de la Luna, 90).

Musikalisch geht es mit einem Konzerttipp weiter, einem besonderen Highlight im Rahmen des Musikfestival „Waiting for Waits“: Dayna Kurtz. Die amerikanische Sängerin lässt sich in keine Schubladen pressen, ihre Musik vereint Blues, Soul, Jazz und Folk. Die charismatische Sängerin mit der kraftvollen Stimme gastiert am 28. Februar im Teatre Principal in Palma. Entertainer Liam Live singt – und das nicht schlecht. Vorzugsweise große Songs von großen Vorbildern wie Frank Sinatra, Sammy Davis jr. oder Nat King Cole stehen auf dem Programm, aber auch eigene Kompositionen. Jeden ersten Donnerstagabend im Monat tritt er nun im 5-Sterne-Hotel Castillo Son Vida auf. Nächste Termine: 4. März und 1. April.

Tanzfans wiederum dürfen sich auf ein Gastspiel des Leipziger Opern-Balletts freuen, das am 20. Februar im Auditorium zu Musik von Mozart und Beethoven auftritt. Apropos: Schon jetzt vormerken – in den nächsten Monaten kommen u.a. das spanische Nationalballett, die Tanzkompanie Antonio Gades oder auch Tänzer des weltberühmten New York City Balletts. Alle Infos unter (www.temporadadeballet.es).

Etwas härter – rein musikalisch gesehen – geht es beim Rockfestival in Marratxi zu, das unter dem Namen „Marrockxi“ am 19. und 20. Februar insgesamt 12 Gruppen präsentiert. Der Eintritt ist gratis! Und hier noch einige regelmäßige Events, wo man immer nette Leute trifft: Die rührige Sofia Kakar organisiert jeden Donnerstagabend ein so genanntes „PartyGether“ mit wechselndem Motto im Marchica, dem schick gestylten Clublokal nähe Porto Pi. Ein wenig Fingerfood aufs Haus und gute Stimmung inklusive (jeweils ab 20.30/21 Uhr). Freitagabends können Genießer es sich ab 19 Uhr im Foshfood gemütlich machen und bis 21 Uhr den Wochenausklang mit guten Gesprächen, Tapas-Häppchen und Cocktail genießen, und sich anschließend noch das 24-Euro-Menü gönnen.

Es ist viel los auf der Insel, machen Sie mit!

Ihre Martina Zender

Foto: Moderne Kunst vom Feinsten: Das Museum Es Baluard in Palma de Mallorca bietet erstklassige Ausstellungen und Events. (Quelle: Martina Zender)



Guide